Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Motorsport: News

Lucas Auer überwintert in Neuseeland

Der 24jährige Tiroler bestreitet für M2 Motorsport ab 12. Jänner die Toyota Racing Series, die an fünf Wochenenden ausgetragen wird.

Nach Bekanntgabe seines Engagements in der japanischen Super Formula 2019 hat Lucas Auer nun ein zweites Überseeprogramm im Monoposto fixiert: Der 24jährige Tiroler wird im Team von M2 Motorsport die Toyota Racing Series 2019 in Neuseeland bestreiten.

Die Serie wird mit identischen, von Toyota-Motoren angetriebenen FT-50-Chassis von Tatuus bestritten und an nur fünf Wochenenden ausgetragen. Zwei Rennen finden auf der Südinsel, drei weitere auf der Nordinsel des Pazifikstaates statt. Der Auftakt erfolgt Mitte Jänner in Cromwell, das Saisonfinale Abschluss am zweiten Februar-Wochenende auf dem Chris Amon Circuit nahe Feilding.

Auer: "Ich freue mich riesig, in Neuseeland zu fahren; eine super Möglichkeit, sich in einem 'toten' Motorsportmonat in Europa in Neuseeland fit zu halten, und für die zukünftigen Aufgaben in der Super Formula bestens vorzubereiten. Ich werde jetzt Weihnachten und Neujahr daheim verbringen – und dann geht's eh wieder direkt rund, worauf ich mich sehr freue."

Toyota Racing Series 2019

12./13. Jänner: Highlands Motorsport Park, Cromwell
19./20. Jänner: Teretonga Park, Invercargill
26./27. Jänner: Hampton Downs Motorsport Park, Waikato
2./3. Februar: Bruce McLaren Motorsport Park, Taupo
9./10. Februar: Manfeild Circuit Chris Amon, Feilding

Auers Zwischenbilanz Auers Zwischenbilanz Geht Auer nach Japan? Geht Auer nach Japan?

Ähnliche Themen:

Motorsport: News

Weitere Artikel

Nike, Ben & Jerry’s & Domino’s und ihre automobilen Anfänge

Drei große Marken fingen klein an: mit VW

Viele erfolgreiche Unternehmen führen ihr Erbe auf ein Kleinunternehmen zurück, das als ein Projekt aus Leidenschaft begann. Einige dieser inzwischen berühmten Unternehmen sehen in einem Volkswagen-Modell einen Schlüsselakteur ihrer Anfangszeit

Sind für E-Autos spezielle Felgen notwendig?

Reifen und Felgen bei E-Autos – was zu beachten ist

Elektro-Autos sind, im Vergleich zu konventionell angetriebenen Fahrzeugen, in vielerlei Hinsicht anders. Bedeutet all das auch, dass bei den Rädern ebenfalls neue Regeln gelten? Wir haben nachgeforscht.

Retro-Charme

Kawasaki W800 im Test

"Das ist aber eine Beauty" oder "Cooles Retro-Bike": Solche Ausrufe nebst dem obligatorischen "Daumen hoch" sind oft zu hören, wenn man mit der Kawasaki W800 vor dem Café ankommt.

Hermann Neubauer konnte letzten Donnerstag den lang ersehnten zweiten Test im brandneuen Ford Fiesta R5 MkII (Rally 2) absolvieren.