MOTORSPORT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Rallycross-ÖM: Nordring II

Romina Fritz schreibt Motorsportgeschichte

Romina Fritz gewinnt als erste Frau ein Rennen der Rallycross Staatsmeisterschaft und schreibt damit Motorsportgeschichte.

Foto: Racehunter/SRC

Die 22-jährige Steirerin Romina Fritz aus Markt Hartmannsdorf fährt zur Zeit sowohl im SlalomRaceCup als auch in der Rallycross-ÖM immer wieder Spitzenplatzierungen ein und irritiert damit die von Männern dominierte Motorsportszene.

Am letzten Wochenende gelang ihr endlich der Sieg in einem Rallycross-ÖM-Lauf. Sie zeigte vom ersten Zeittraining an, dass sie eine der Schnellsten am Nordring ist. Neben 17 Männern und einer weiteren Frau gewann sie die drei Vorläufe, bekam aber drei Strafsekunden durch einen Fehlstart, wodurch sie im A-Finale von Platz drei aus starten musste.

Im finalen Lauf gewann sie wie erwartet den Start und führte vor sechs weiteren Fahrzeugen das Feld an. Romina bewies neben fahrerischem Können auch Nervenstärke und eilte somit zu ihrem ersten Sieg.Romina, die für RRC-Süd und SRC-Austria startet und unterstützt wird, bedankt sich recht herzlich bei ihren Gönnern. Ein besonderer Dank gilt ihrer Familie und ihrem Freund, Daniel Karlovits, der mit ihr gemeinsam den erfolgreichen Honda Civic aufgebaut hat. Rominas Ziel für 2015 ist der Titel in der Klasse National 1600.

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallycross-ÖM: Nordring II

Weitere Artikel:

1. Lauf DTM 2021 – Monza:

Podium für Lucas Auer beim DTM-Auftakt

Im königlichen Park von Monza überraschte der Kufsteiner im Sonntagsrennen mit einer klugen Boxen- und Reifen-Strategie die Kollegen und schaffte auf dem fast 5,8 Kilometer langen Hochgeschwindigkeits-Kurs mit seinen großen Vollgas-Anteilen den Sprung aufs Stockerl

Ein Auftaktsieg der besonderen Art. Mikel Azcona konnte den ersten Lauf der brandneuen PURE ETCR-Serie für sich entscheiden. Und auch beim STCC TCR-Lauf in Schweden konnte Robert Dahlgren mit seinem Cupra aufs Siegertreppchen fahren.

2. Race-Weekend ADAC GT4

Ungenutztes Heimspiel

Zweites Rennwochenende für Leo Pichler aus Weiz (Ost-Steiermark). Zusammen mit dem in Eggersdorf bei Graz beheimateten Razoon Racing Team ging er bei den beiden Rennen auf dem Red Bull Ring mit einem seriennahen KTM X-Bow an den Start

TV22 auf klassischen Motorsportwegen

Tourenwagen Classics Salzburgring

Dieses Mal gibt es von unseren Kollegen von TV22 einen ganz besonderen Video-Rückblick. Nämlich nicht nur auf das letzte Wochenende. Sondern auf eine ganze Ära des Tourenwagensports – mit Stargast Leopold Prinz von Bayern, und seinem BMW M3.

DTM Auftakt: Monza 2021

Lucas Auer auf dem Podium

Nach dem Pech am Samstag (verpatzter Boxenstopp) schlug der Kufsteiner am Sonntag bei Rennen 2 mit seinem WINWAARD Mercedes-AMG GT3 zurück, fuhr von Startplatz 7 nach starker Leistung als Dritter noch auf das Podest!