Motorsport

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

RX-WM: Hockenheim

Alle jagen Petter Solberg

In Hockenheim geht die Rallycross-WM auf veränderter Strecke in die zweite Runde. Volles Programm für Mattias Ekström - Max Pucher ebenfalls am Start.

Foto: FIAWorldRallycross.com

An diesem Wochenende ist in Deutschland der Hockenheimring der Mittelpunkt des Motorsports. Neben dem Saisonauftakt der DTM geht die zweite Veranstaltung der Rallycross-WM über die Bühne. In der berühmten Sachs-Kurve ist ein spezieller WRX-Kurs aufgebaut worden. Insgesamt 21 Supercars stehen auf der Nennliste. Darunter sind auch die Stars Petter Solberg, Sebastien Loeb und Mattias Ekström, der natürlich auch die DTM fahren wird. Im Vorjahr fand die WRX-Premiere in Hockenheim statt. Solberg holte sich damals vor Reinis Nitiss und Timmy Hansen den Sieg.

Zusätzlich zu den 17 permanenten Fahrern und Teams werden Davy Jeanney und Kevin Hanson so wie beim Saisonauftakt in Montalegre (Portugal) für das Akademie-Team von Peugot Hansen an den Start gehen. Der Österreicher Max Pucher und Jean-Baptiste Dubourg steigen erst in Hockenheim in die laufende Meisterschaft ein. Außerdem beginnt in Hockenheim auch der RX-Lites-Cup. In dieser Nachwuchsserie wird mit identischen 300 PS starken Autos mit Allradantrieb gefahren.

Die Strecke wurde im Vergleich zum Vorjahr etwas verändert und ist nun 1,24 Kilometer lang. 60 Prozent davon bestehen aus Asphalt, der Rest inklusive der Joker-Lap aus Schotter. "Sie haben einige Verbesserungen vorgenommen, mir gefällt die Strecke", sagt Ekström, der im Vorjahr in Hockenheim nur DTM gefahren ist. Im vergangenen Monat bestritt er einen Test auf dem WRX-Kurs. "Der Startbereich ist auf der Dragster-Strecke, wo es im Nassen sehr rutschig sein kann."

Mit seinem Sieg in Montalegre kommt Solberg als WM-Führender nach Hockenheim. Robin Larsson und Johan Kristoffersson sind punktgleich mit acht Zählern Rückstand Zweiter. Toomas Heikinen und Andreas Bakkerud folgen dahinter punktgleich auf Rang vier. Ekström ist Sechster, nachdem er in Montalegre das Finale verpasst hatte. Trotzdem zählt der Schwede dank seiner starken Leistungen in den Vorläufen zu den Mitfavoriten.

Loeb hofft auf Unterstützung der Fans

Viele Augen werden auch wieder auf Rallye-Rekordweltmeister Loeb liegen, der es in Portugal gleich ins Finale geschafft hatte. Der Franzose hält mit 17 WM-Punkten den siebten Platz. "Hockenheim ist ein legendärer Ort", weiß Loeb, obwohl er auf dem Rundkurs noch nie ein großes Rennen bestritten hat. "Ich finde es toll, dass wir gemeinsam mit der DTM fahren. Es wird sicher eine tolle Atmosphäre herrschen."

Außerdem hofft der Peugeot-Pilot, dass sich auch einige Franzosen unter die deutschen Fans auf den Tribünen mischen werden: "Hockenheim ist auch nicht so weit von meiner Heimat im Elsass entfernt. Ich schätze, viele Freunde und Fans werden kommen. Jetzt freue ich mich auf die zweite Runde. In Portugal habe ich es genossen, aber die Strecke war etwas atypisch. Hier werde ich sehen, wie ich mich im Vergleich zur Konkurrenz schlagen werde."

Bei den RX-Lites wird übrigens Fernsehkommentator und Rennfahrer Patrick Simon seinen Rallycross-Einstand geben. Mit Drifts wird auch Ken Block begeistern. Nach einem schwierigen Auftakt in Montalegre braucht der US-Amerikaner dringend ein gutes Ergebnis.

Rallycross-Zeitplan für Hockenheim:

Freitag:
09:05 Uhr: World-RX Training
10:30 Uhr: RX-Lites Training
13:55 Uhr: World-RX und RX-Lites Qualifying
15:15 Uhr: World-RX Qualifying

Samstag:
17:15 Uhr: World-RX Warmup
17:25 Uhr: World RX Qualifying
17:55 Uhr: RX-Lites Semifinale
18:20 Uhr: RX-Lites Finale

Sonntag:
11:00 Uhr: World-RX Warmup
11:10 Uhr: World-RX Semifinale
11:40 Uhr: World-RX Finale

Nach Heat 2 Nach Heat 2 Endbericht Endbericht

Ähnliche Themen:

RX-WM: Hockenheim

Weitere Artikel

Studie zeigt Oldie-Liebe der Generation Y

Millenials Klassiker-affiner als Boomer

Der Reiz eines alten Autos ist mannigfaltig: Schöne Erinnerungen an die Zeit, als das Auto rauskam, die Freude am Basteln und Restaurieren oder einfach das unvergleichliche Design "alter" Autos sprechen allesamt für Oldies. Und das merken nun zunehmend auch die Millenials.

Stillstand bei Dr. Gerfried "Friedl" Swoboda und seinem Pinzgauer 718T. Im Kopf werden aber schon die nächsten Pläne geschmiedet.

Limitierte Sonderedition für 2021

Neu: KTM 350 EXC-F WESS Sonderedition

KTM rüstet die 350 EXC-F dank einer WP XACT-Luftfedergabel und diverser anderer Premium-Komponenten für die härtesten Offroad-Herausforderungen und schwierigsten Trails.

Campingumbau für den Mitsubishi L 200

Küche und Dachzelt für den L 200

Mit dem Pick-up auf große Tour oder ins Wochenende? Kein Problem, wenn es sich um den L 200 handelt. Denn Mitsubishi Deutschland hat ein praktische Zubehör-Sortiment für Freunde des individuellen Urlaubs entwickelt.