Motorsport

Inhalt

24h Nürburgring

Regen-Pole für Mercedes-AMG

Yelmer Buurman beschert Black Falcon die Pole für das 24h-Quali-Rennen 2019 - Top-30-Quallifying ohne Titelverteidiger von Manthey.

Bildquelle: 24h-rennen.de

Black Falcon startet beim 24h-Qualifikationsrennen 2019 von der Pole-Position. Yelmer Buurman fuhr im Mercedes-AMG GT3 #6, der er sich mit Patrick Assenheimer, Nico Bastian und Gabriele Piana teilt, in 9:20.698 Minuten die Bestzeit im Top-30-Qualifying.

Der Niederländer sagt nach dem Training: "Bei nassen Bedingungen ist es hier an der Nordschleife natürlich sehr schwierig. Im Einzelzeitfahren kann man aber so richtig schön Gas geben und ans Limit gehen. Das passiert hier nicht so oft. Meine Runde war super und hat viel Spaß gemacht."

Bei regnerischen Bedingungen konnte nur einer mithalten: Marcel Fässler kam im Phoenix-Audi #4 (Fässler/Frey) bis auf 1,207 Minuten an die Zeit heran und holte damit den zweiten Startplatz.

Dahinter folgt eine reine BMW-Startreihe zwei mit dem Rowe-BMW 42 (Farfus/Tomczyk/Scheider) von Martin Tomczyk. Die Porsche-Fraktion wird angeführt von Laurens Vanthoor im Manthey-Porsche #911 (Bamber/Christensen/Estre/Vanthoor) auf Rang fünf.

Nummer 1 muss zusehen

Die Top 10 komplettieren der GetSpeed-Mercedes 11 (Weiss/Weiss/Still) von Hendrik Still, der Rowe-BMW 3 (Buhk/Haupt/Jäger/Stolz) von Luca Stolz und der Glickenhaus-SCG #705 (Mutsch/Laser/Mailleux/Simonsen) mit Felipe Fernandez Laser.

Axcil Jeffries setzte sich im Konrad-Lamborghini 38 (de Oliveira/Burdon/Wlazik/C. Menzel) auf Startplatz zwölf. Insgesamt war es ein Schaulaufen der Michelin-bereiften Autos, die ihre Überlegenheit im Nassen unter Beweis stellten.

Das Top-30-Qualifying war in Wirklichkeit ein Top-28-Qualifying: Der Bandoh-Novel-Lexus 22 (Kainz/Krumbach/Mattschull) zusehen, weil man zu spät aus der Boxengasse herausfuhr.

Ein ganz großer Name musste allerdings von vorn herein zuschauen: Nach der Strafe wegen zu geringer Bodenfreiheit konnte sich der Manthey-Porsche #1 (Lietz/Makowiecki/Pilet/Tandy) im ebenfalls verregneten Morgen-Training nicht in die Top 30 fahren.

Drucken
Qualifikationsrennen Qualifikationsrennen Qualifikationsrennen Quali 1 Qualifikationsrennen Quali 1

24h Nürburgring

Zwei Herzen IAA 2019: Skoda Superb iV

Der Skoda Superb iV ist das erste Hybrid-Fahrzeug der Tschechen. Ein Plug-in-Hybrid, der bis zu 56 Kilometer rein elektrisch zurücklegen kann.

Voll auf Draht Harley-Davidson LiveWire - erster Test

Nach fünf Jahren als Konzeptfahrzeug rollt die Harley-Davidson LiveWire endlich als Serienversion an, erhältlich noch im Jahr 2019. Erster Test.

Sportlicher Cinquecento Fiat 500X Sport: neues Topmodell

Mit dem Fiat 500X Sport kommt nun ein neues Topmodell in die Cinquecento-Familie. Die neue Modellvariante richtet sich an "dynamische Kunden".

WRC: Türkei-Rallye Dritter Saisonsieg für Ogier

Sebastien Ogier gewinnt die Rallye Türkei 2019 und mischt wieder im WM-Kampf mit - Sowohl Thierry Neuville als auch Ott Tänak mit Dramen.