Offroad

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Mitsubishi ASX: Modellpflege 2019

Runderneuert

Neu im Modelljahr 2019: Das Mitsubishi Kompakt-SUV ASX mit Frontantrieb, 117-PS-Benzinmotor und Einstiegs-Ausstattung ab 16.000 Euro.

Das kompakte SUV-Modell Mitsubishi ASX präsentiert sich zum Modelljahr 2019 im Detail verfeinert. Drei ASX-Modelle sind ab sofort lieferbar:

Das Einsteigsmodell ASX "Inform Plus", hat serienmäßig schon Klimaautomatik, Licht- und Regensensor, LED-Tagfahrlicht, 18-Zoll-Alufelgen etc. Erhältlich ist es ab 15.990 Euro.

Die mittlere Variante "Invite Vision 40" bietet zusätzlich Apple CarPlay bzw. Android Auto, Sitzheizung vorne, Rückfahrkamera und Xenon-Scheinwerfer. Erhältlich ab 17.990 Euro.

Das neue ASX Topmodell "Intense Black Line" 1,6 Liter zeichnet sich durch schwarze Design-Elemente im Frontbereich, Privacy Glass, Sitzbezüge mit Kunstlederpolsterung, Lederlenkrad und Lederschaltknüppel mit roten Nähten, schlüssellosen Start und Alupedale aus. Der Preis beträgt ab 19.990 Euro.

Fünf Jahre Neuwagen-Werksgarantie haben alle ASX-Modelle serienmäßig, die genannten Aktionspreise gelten bei Inanspruchnahme aller Boni und Finanzierung (= Leasing oder Kredit) durch die Denzel Bank.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

ADAC bringt Oldtimer-Ratgeber

Tipps für den Oldtimer-Einstieg

Oldtimer sind fahrende Zeitzeugen einer vergangenen Automobil-Ära. Immer wieder kommen Menschen auf den Klassiker-Geschmack. Der ADAC gibt Neulingen auf dem Gebiet historischer Fahrzeuge Tipps für den Einstieg.

Nürburgring-Langstrecken-Serie: Zwei Rennen, ein Wochenende

Premiere: Erste Doppelveranstaltung in der VLN

Zum ersten Mal in der Geschichte der Nürburgring-Langstrecken-Serie (VLN) finden zwei Rennen an einem Wochenende statt: Jeweils mehr als 140 Teilnehmer.

Die Chinesen kommen

Voge: Premiere mit vier Modellen

Mit vier Modellen startet die Motorradmarke Voge in Deutschland durch. Die Tochter des führenden chinesischen Zweirad-Herstellers Loncin debütiert mit den Naked Bikes 500 R und 300 R, dem klassische Retro-Bike 300 AC und der Adventure 500 DS.

Eigentlich wollte sie gar nicht 1981 Rallyes fahren, sie wollte zu Hause bleiben und erleben, wie das so ist mit Baby und ohne Co-Pilotin.