Rallye

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Skoda Motorsport: Debüt von Oliver Solberg

Debüt von Oliver Solberg - zehn Skoda-Teams in Schweden

Zehn Skoda-Teams starten bei der Rallye Schweden – Youngster Oliver Solberg feiert Debüt mit dem Skoda Fabia Rally2 evo.

Foto: Skoda Auto

Bei der bevorstehenden Rallye Schweden (13.02.–16.02.2020) feiern Oliver Solberg (SWE) und Beifahrer Aaron Johnston (IRL) ihr Wettbewerbsdebüt mit dem Skoda Fabia Rally2 evo. Der zweite WM-Lauf ist zugleich der Auftakt einer Zusammenarbeit zwischen Skoda Motorsport und dem Team von Oliver Solberg. Sie kooperieren bei europäischen Läufen der FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2020 in der Kategorie WRC3. Mit zehn Nennungen ist Skoda in Schweden die populärste Marke bei den Rally2-Fahrzeugen (ehemals R5).

Der frühere WRC2 Champion Pontus Tidemand (SWE) startet zusammen mit Beifahrer Patrick Barth in einem privaten Skoda Fabia Rally2 evo des Toksport WRT Teams. Die Junioren-Rallye-Europameister (ERC1) Filip Mareš/Jan Hloušek aus der Tschechischen Republik stellen sich ebenfalls in einem Skoda Fabia Rally2 evo der speziellen Herausforderung von Eis und Schnee.

Skoda Motorsport setzt die Förderung junger und talentierter Fahrer auch in der Saison 2020 fort. Jüngstes Beispiel ist die Kooperation mit dem Team des 18-jährigen Oliver Solberg (SWE). Die bevorstehende Rallye Schweden ist der Beginn seines von Skoda Motorsport unterstützten Programms. Zusammen mit Beifahrer Aaron Johnston (IRL) bestreitet der talentierte Youngster ausgewählte, europäische Läufe der WRC3-Kategorie, die im Rahmen der FIA Rallye- Weltmeisterschaft 2020 privaten Teams vorbehalten ist.

„Ich freue mich auf mein Debüt mit dem Skoda Fabia Rally2 evo in Schweden. Ich hatte in der Tschechischen Republik einen sehr vielversprechenden Test auf Eis und Schnee unter ähnlichen Bedingungen. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren fehlen in Schweden derzeit allerdings die Schneewände entlang der Strecke, an denen man das Rallyeauto sehr gut anlehnen kann. Deswegen ist dieses Mal eine besonders präzise Fahrweise gefragt“, blickt Oliver Solberg voraus.

Die Rallyeversion des Skoda Fabia ist in Skandinavien sehr populär, was ein Blick auf die Teilnehmerliste der Rallye Schweden zeigt: Insgesamt starten zehn Teams mit dem Fahrzeug. Der Wettbewerb im 19 Nennungen starken Feld der Rally2-Fahrzeuge (neue Bezeichnung nach Umbenennung der R5-Fahrzeuge durch die Motorsport-Behörde FIA) wird gewohnt hart. Oliver Solberg und Aaron Johnston treffen in der WRC3-Kategorie für Privatfahrer unter anderem auf die finnischen Markenkollegen Emil Lindholm/Mikael Korhonen und Eerik Pietarinen/Miikka Anttila. Die Junioren-Rallye-Europameister (ERC1) Filip Mareš/Jan Hloušek aus der Tschechischen Republik starten ebenfalls im SkodaFabiaRally2 evo.

In der WRC2-Kategorie zählt der Schwede Pontus Tidemand als Weltmeister 2017 in dieser Klasse, gemeinsam mit seinem neuen Beifahrer Patrick Barth, im Skoda Fabia Rally2 evo des Toksport WRT Teams zu den Topfavoriten.

Nach SP 4 (Tag 1) Nach SP 4 (Tag 1) Vorschau Latvala/Hänninen Vorschau Latvala/Hänninen

Ähnliche Themen:

Skoda Motorsport: Debüt von Oliver Solberg

Weitere Artikel

Zurück in die Zukunft

Porsche 718 GTS 4.0 - schon gefahren

Boxermotor, Sauger, Handschalter - das ist Sportwagen-Kult a la Porsche. Und genau dem durften wir im 718 GTS 4.0 auf den Boxer-Zahn fühlen.

1990 erblickte der erste Renault Clio das Licht der Autowelt. Heute, 30 Jahre und rund 15 Millionen Exemplare später, wird es Zeit für einen Blick zurück.

Denny Hamlin gewinnt den Nascar-Klassiker im Fotofinish vor Ryan Blaney, Ryan Newman zeitgleich bei einem Überschlag schwer verletzt.

Schwarz, stark, schnell: So fährt sich der Porsche Macan GTS

Porsche Macan GTS – schon gefahren

Fast so stark wie der Turbo, aber knapp 20.000 Euro günstiger - das ist der neue Macan GTS.