RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Rallye W4: Bericht Kreisel
Harald Illmer

Technischer Defekt stoppt den RE-X1

Über 5000 Testkilometer hat der Škoda Kreisel RE-X1 problemlos abgespult, ausgerechnet bei seinem zweiten Einsatz im Rahmen der Österreichischen Rallyemeisterschaft, wirft ein Defekt das Konzeptfahrzeug mit Raimund Baumschlager am Steuer vorzeitig aus dem Rennen.

Nachdem Rekordstaatsmeister Raimund Baumschlager und sein Co-Pilot Jürgen Heigl die erste Sonderprüfung der Rallye W4 noch problemlos und mit viertbester Zeit beendet hatten, machte sich der Defektteufel schon auf der zweiten Sonderprüfung bemerkbar: „Bei zwei, drei Passagen hatte ich das Gefühl, dass der RE-X1 das Gas nicht mehr richtig annimmt“, erzählt Baumschlager, der die Sonderprüfung zwar zu Ende fahren konnte, auf der Etappe zu SP3 seinen Boliden jedoch endgültig abstellen musste.

„Wir haben unterschiedliche Modi und Einstellungen versucht, leider vergebens, denn am Ende war kein Vortrieb mehr da. Sicher ist es unangenehm, dass der Defekt ausgerechnet im Wettbewerb auftritt, aber wir haben bereits 5000 Kilometer ohne nennenswerte Zwischenfälle absolviert, sind nach wie vor mitten in der Entwicklungsarbeit und da kann so ein Defekt schon einmal passieren. Wir sind hier, um Erfahrungen zu sammeln und das tun wir heute eben auf eine etwas schmerzliche Weise. Trotzdem nehmen wir das Positive mit, wie etwa die 140 Testkilometer, die wir am Donnerstag hier im Waldviertel auf Schotter gefahren sind. Die genaue Ursache des Defekts wird in den kommenden Tagen von den Softwareingenieuren eruiert werden. Eine leere Batterie als Ursache des Ausfalls können wir definitiv ausschließen.“

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Nachwuchsförderung und der Kalender stehen

Mitropa Rally Cup 2022: Planung abgeschlossen

Die Planungen für die nächste Saison sind weitestgehend abgeschlossen. Bei 9 Veranstaltungen in 6 Ländern werden im nächsten Jahr die Teams wieder um Meisterschaftspunkte fahren. Zudem wird das neue "Future RallyStar"-Programm eingeführt.

Alle Impressionen des packenden Finales in Italien

WRC Rallye Monza 2021: die besten Bilder

Die beiden WM-Rivalen Sebastien Ogier und Elfyn Evans lieferten sich bei der Rallye Monza einen packenden Schlagabtausch um die Spitze. Aber auch sonst war das Finale der WRC-Saison 2021 überaus sehenswert. Hier der Fotobeweis in über 100 Bildern.