RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Für Kevin Raith begann das Abenteuer WM
Daniel Fessl

Rallye-WM-Lauf in Kroatien

Seit heute Früh ist der Steirer im Rennen der Croatia Rallye, die er mit Copilot Gerald Winter gerne am Sonntag beenden möchte. Der gestrige Shakedown im Ford Fiesta Rally 2 verlief positiv.

Für den Steirer Kevin Raith geht ab heute ein persönlicher Traum in Erfüllung. Er startete in der Früh bei der Rally Croatia und somit zum ersten Mal in seiner Karriere bei einem Lauf zur Weltmeisterschaft. Seit Anfang der Woche ist er bereits vor Ort rund um Zagreb und hat sich mit seinem Kärntner Copiloten Gerald Winter im Zuge von zwei Besichtigungstagen einen genauen Überblick über die 300 Sonderprüfungskilometer, die bis Sonntag auf das Duo warten, machen können.

„Da haben wir gleich einen Vorgeschmack bekommen, welch attraktive und schwierige Rallye auf uns zukommt“, schwärmte der WM-Debütant. „Wir sind über jede Sonderprüfung zweimal drüber gefahren, einmal um den Schrieb zu erstellen und dann das zweite Mal, um das Ganze zu kontrollieren. Die Streckenführung ist sehr attraktiv, es gibt sehr schnelle Passagen, sehr kurvig, sehr tiefe und schnelle Cuts.“

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Mehrere Strafen wird die Freude von Sebastien Ogier nach dem Sieg bei der Rallye Kroatien getrübt haben - Der Franzose beging gleich zwei Verkehrsdelikte.

Achim Mörtl versucht die Frage zu beantworten, ob es österreichische Top-Stars im Rallyesport geben kann und was es abseits des Talents dazu braucht, um ein solcher zu werden.

Die M-Sport-Ford-Ingenieure arbeiten hart am Rally1-Auto für die WRC-Saison 2021. Bisher habe das Team mit dem Hybridauto gute Fortschritte erzielt.

Ott Tänak und Thierry Neuville bleiben auch in den kommenden Jahren bei Hyundai - Langfristige Vertragsverlängerung mit den beiden Topfahrern.

WRC Rallye Kroatien: Nach Tag 3 (SP12)

Spannender Dreikampf um den Sieg - Ogier führt

Sebastien Ogier führt - doch Elfyn Evans und Thierry Neuville sitzen ihm im Nacken. Keferböck und Raith auf P7 und 8 der WRC3...

Ausrutscher zerstört Top-Ergebnis

Rallye Team Kramer bei WM-Lauf in Kroatien

Das Rallye Team Kramer ging dieses Jahr bei dem WRC-Lauf in Kroatien an den Start und kam mit gemischten Gefühlen wieder nach Hause.