RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Alpe Adria 500: Letzte Plätze bei Achim Mörtls Ausfahrt frei!
Fotos: Achim Mörtl

Letzte Plätze frei!

Ex-Rallye-Staatsmeister Achim Mörtl bietet mit der Alpe Adria 500 eine Ausfahrt der ganz besonderen Art an, in zehn Stunden werden auf 500 Kilometern feinste Straßen in Italien, Slowenien und Österreich unter die Räder genommen!

Die Dolomiten, die Karnischen und Julischen Alpen in der Farbenpracht des „Golden Summers“ bieten dabei eine herrliche Kulisse für dieses Fahrabenteuer über die unzähligen Pässe der Region.

Im Rallyestil geht es mit einem Minutenstart in Kärnten los, zur Navigation bekommt jedes Team zum Start der Alpe Adria 500 ein Roadbook zur Navigation ausgehändigt! Über Italien und Slowenien geht es nach rund 500 km wieder zurück nach Kärnten.

Dabei steht natürlich nicht die Geschwindigkeit, sondern das Gesamterlebnis „Auto – Natur – Herausforderung“ unter Gleichgesinnten an erster Stelle! Neben der Absolvierung der Route gilt es auch im Roadbook zusätzlich beschriebene Aufgaben zu erfüllen!

Das Starterfeld (maximal 20 Fahrzeuge) ist nahezu komplett, einige wenige Plätze sind noch frei, die nach dem "first come, first serve" Prinzip vergeben werden. Die Anmeldegebühr für ein Fahrzeug mit zwei Teilnehmern beträgt nur 99 Euro, jede weitere Person im Auto 25 Euro.

Die Eckdaten

Start: Samstag, 09. Oktober ab 07:00 Uhr
Ziel: Samstag, 09. Oktober ab 17:00 Uhr

Leistungsumfang

- Vorstart: Treffen am Vorabend mit kurzem Briefing
- Zieleinlauf mit Abschlussevent und Siegerehrung
- Rallyekit mit Aufkleber, Give Aways
- Roadbook mit detaillierter Wegbeschreibung und Aufgabenstellungen
- Social Media Berichterstattung
- Unterstützung bei Planung und Organisation

Kosten

Die Anmeldegebühr für ein Fahrzeug mit 2 Teilnehmern beträgt € 99,00 ! Für jedes weitere Teammitglied werden € 25,00 berechnet!

Nicht im Nenngeld inkludiert:

Verpflegung, Unterkünfte, Benzin, Maut, Schäden etc.

Zugelassene Fahrzeuge

Alle straßenzugelassenen Autos

Alle Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung!

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

3-Städte Rallye: Vorschau Pröglhöf

Pröglhöf erstmals in Deutschland am Start

Unter den stolzen 108 Startern bei der heuer auch zur österreichischen Staatsmeisterschaft zählenden 3-Städte-Rallye in Bayern gehen auch Luca Pröglhöf und sein Beifahrer Peter Medinger in ihrem Ford Fiesta ST ins Rennen.

3-Städte Rallye: Vorschau Neubauer

Voller Angriff für Hermann Neubauer

Die traditionsreiche 3-Städte-Rallye erlebt nach langer Zeit ein Revival als ÖM-Lauf. Mit dabei quasi natürlich auch Hermann Neubauer, der hier auf starken österreichischen und deutschen Mitbewerb trifft. Als Co-Pilotin ist dieses Mal die in Deutschland erfahrene Ursula Mayrhofer an Bord.

Trotz Bewährung keine WRC-Sperre

Erneuter Verkehrsverstoß von Ogier in Spanien

Rechts überholt und Polizeibeamte ignoriert: Sebastien Ogier wird bei der Rallye Spanien im Straßenverkehr auffällig, entgeht trotz Bewährung aber einer Rennsperre.

3 Städte Rallye: Bericht Dinkel/ZM

Dominik Dinkel konnte DRM-Vorsprung ausbauen

Durch Platz Zwei kann der Lokalmatador seinen Vorsprung in der DRM ausbauen,. ZM-Racing hat sich gemeinsam mit Brose Motorsport neuerlich als Einsatzteam des Ford Fiesta Rally2 bestens bewährt.