RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

FIA Rally Star: Ein Österreicher ist fix dabei!
NACON

Lasst euch diese Chance nicht entgehen!

Austrian Motorsport sucht gemeinsam mit der FIA im Zuge der Nachwuchssichtung "FIA Rally Star" weltweiten Rallye-Nachwuchs, auch ein Kandidat/eine Kandidatin aus Österreich ist fix für das Continental Final gesetzt. Hier erfahrt ihr, wie die Teilnahmebedingungen aussehen und was ihr tun müsst, um die Chance auf eine JWRC-Karriere zu wahren.

Stefan Schmudermaier

Wer träumt nicht von einem Cockpit in der Junior-WRC mit der Chance, eines Tages vielleicht im Konzert der ganz Großen mitzuspielen? Mit der #RallyAtHome Challenge im Zuge des FIA Rally Star könnte dieser Traum nun ein Stück realer werden. Wer zwischen 17 und 26 Jahren alt ist (Stichtag 1. Jänner 2021) und ein Händchen für Rallye-Spiele auf der Konsole oder dem PC hat, der sollte nun gut aufpassen! Über insgesamt sieben Challenges – das Europa-Finale ist für 20. Juni 2021 geplant – haben Mädchen und Burschen die Möglichkeit, ihr Können in insgesamt acht Läufen (gilt in Europa) unter Beweis zu stellen und eine digitale Talentprobe abzugeben. Der nächste Lauf startet bereits am 13. März!

Voraussetzung zur Teilnahme ist das Game "WRC9". Dort lässt sich ein DLC-Plugin installieren (für einmalig 10 Euro) und dann kann es auch schon losgehen. Gefahren wird dabei weltweit unter identen Bedingungen und mit dem identen Fahrzeug, einem Ford Fiesta Rally3. Die jeweilige Strecke darf maximal 100 Mal trainiert werden, in fünf gezeiteten Versuchen geht es dann um eine möglichst schnelle Zeit. Falls jetzt Aufschreie kommen, dass das ja völlig unrealistisch sei: Natürlich ersetzt das Game keine Fahrt in einem echten Rallyeauto, physische Ausscheidungsbewerbe sind aktuell aber so gut wie unmöglich. Und: Auch Ehrgeiz ist eine wichtige Zutat für einen erfolgreichen Motorsportler und den kann man auch in den Challenges unter Beweis stellen.

Gewinnspiel
Motorline.cc verlost insgesamt drei WRC9-Games für PS4 und Xbox One, die ersten Drei, die uns eine Mail mit Namen und Adresse an redaktion@motorline.cc senden, bekommen je ein Spiel.

Wer kommt ins Finale?
Der direkteste Weg ist es, eine der Challenges für sich zu entscheiden. Da man aber gegen Spieler aus ganz Europa antritt, kein leichtes Unterfangen. Jedes teilnehmende Land – darunter auch Österreich mit der AMF (Austrian Motorsport Federation) – kann darüber hinaus einen weiteren Starter bzw. eine weitere Starterin entsenden. Ausschlaggebend dafür sind entsprechend gute Zeiten im Österreich-Vergleich bei den einzelnen Läufen.

Da die FIA echte Nachwuchstalente sucht, sind erfahrenere MotorsportlerInnen NICHT zugelassen. Dazu zählen FahrerInnen, die

- bereits in der Rallye-WM teilgenommen haben
- in den Top-20 eines Gesamtklassements einer nationalen FIA-Meisterschaft oder -Trophy gelandet sind
- von einem Hersteller oder Importeur unterstützt worden sind bzw. werden
- einen Top-Ten-Platz in einer nationalen Meisterschaft erzielt haben
- unter den Top-5 eines etablierten Herstellercups oder einer Hersteller-Trophy gelandet sind


Was erwartet mich im Continental Final?
Hier treffen die KandidatInnen aus allen teilnehmenden Ländern aufeinander, es gilt, verschiedene Bewerbe zu absolvieren. Darunter das Fahren mit einem XC Cross Car auf Schotter, Fitnesstests und auch persönliche Interviews. Der letzte Punkt ist dabei nicht zu unterschätzen, da die Interviews in Englisch geführt werden, wichtig für eine spätere, internationale Vermarktung.

Wer einen der begehrten Plätze ergattert, absolviert zunächst eine Trainings-Saison, wer sich auch hier bewährt, steigt in die Junior WRC auf und hat dann sogar die Möglichkeit, sich in der WRC3 oder WRC2 zu behaupten!

Wie kann ich mich anmelden?
Auf www.fiarallystar.com registrieren und mit diesen Daten dann im Game WRC9 nach Download des Plug-ins einschreiben. Und dann heißt es üben, üben, üben!

WRC 9 ist seit 4. September für PC, Xbox One bzw. Xbox Series Konsolen, Playstation 4 und Playstation 5 erhältlich.

Der Rechtsweg an der Teilnahme ist ausgeschlossen, Kosten für die Anreise zum Finale sowie Übernachtungen sind selbst zu zahlen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel:

Produktionsstart im Jahr 2023

13.000 Reservierungen für den Sono Sion

Mit einer durchschnittlichen Anzahlung von 3.000 Euro haben sich bereits rund 13.000 Privatkunden das Solar-E-Auto Sion reserviert.

Sind für E-Autos spezielle Felgen notwendig?

Reifen und Felgen bei E-Autos – was zu beachten ist

Elektro-Autos sind, im Vergleich zu konventionell angetriebenen Fahrzeugen, in vielerlei Hinsicht anders. Bedeutet das auch, dass bei den Rädern ebenfalls neue Regeln gelten? Wir haben nachgeforscht.

Gültig ab Mitte 2022

Neue Helmnorm verbessert Sicherheit

Ein Laborversuch des TÜR Rheinland zeigt, dass Helme nach der neuen Norm ECE 22.06 deutlich mehr Sicherheit bieten als alte Modelle.

Zwei Mercedes stehen nach der ersten Trainingsstunde in Imola an der Spitze, doch das große Thema der Session war ein Zwischenfall zweier anderer Piloten.