RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Ostberg fährt für Citroen ungarische Rallye-Meisterschaft 2021
Foto: Citroen Racing

Ostberg Hung(a)ry for Victory

Mads Ostberg und Co-Pilot Torstein Eriksen werden 2021 in einem C3 Rally 2 des TRT-Teams für Citroen die ungarische Rallye-Meisterschaft bestreiten.

Das Citroën Rally Team Hungary hat für seine dritte Saison in der ungarischen Rallye-Meisterschaft eine Weltmeister-Crew verpflichtet. Der letztjährige WRC2-Champion Mads Ostberg und Beifahrer Torstein Eriksen werden ihr Debüt 2021 mit der neuesten Evolution des Citroën C3 Rallye 2 von Tagai Racing Technology (TRT) bei der Ungarischen Rallye-Meisterschaft geben.

Die Marke Citroën ist stolz auf den Erfolg, die Leistung und die Zuverlässigkeit, die Citroën Racing während der gesamten Rallyekarriere bewiesen hat. Der ungarische Citroën-Hauptsitz sowie Tagai Racing Technology und Pirelli haben hart gearbeitet, um dem lokalen Publikum zu zeigen, wozu Citroën während der gesamten Saison 2021 in der Lage ist.

Teamchef György Balkányi erklärte stolz: „Ich freue mich sehr, eine Zusammenarbeit zwischen TRT und Mads Ostberg aufbauen zu können, die die Marke Citroën bei der ungarischen Rallye-Meisterschaft vertreten werden, sowie den Ruf unseres Landes und der ungarischen Rallye-Szene in der Welt hoch halten werden."

Der vierfache norwegische Meister tritt seit 2014 mit Citroën an und saß 2020 am Steuer des C3 R5, als er mit seinem Beifahrer Torstein Eriksen die WRC2-Weltmeisterschaft gewann. Bei einer im letzten Jahr organisierten Testsession konnte Mads sich im Team orientieren: "Ich bin froh, mit Citroën in Ungarn und TRT zu dieser Einigung gekommen zu sein. Ich bin sehr zuversichtlich und freue mich darauf, die Herausforderung der ungarischen Rallyes anzunehmen."

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

ERC Rally Islas de Gran Canaria: Nachbericht Wagner

Internationale Bestzeiten auch auf Asphalt

Nach dem phänomenalen dritten Platz beim Rallye Europameisterschaftslauf (ERC) auf den Azoren Anfang April und zwischenzeitlich zwei weiteren Gesamtsiegen im Lavanttal und bei der Rallye Opatija in Kroatien, nahm Simon Wagner mit Beifahrer Winter am zurückliegenden Wochenende die Rally Islas de Gran Canaria in Angriff.

Hartbergerland Rallye: Vorschau Zellhofer

Auf der Suche nach Glück

Im Vorjahr feierte Christoph Zellhofer in der Oststeiermark noch drei Erfolge und wurde in der Gesamtwertung Siebter. Heuer sollten ähnliche Erfolge mit dem SUZUKI ZMX durchaus möglich sein ...

Nächster Halt: ELE Rallye in Eindhoven

Pröglhöf bereit für den nächsten E-Einsatz

Nach Pröglhöfs Premiere im Opel Corsa-e Rallyecup letzte Woche bei der Rallye Sulingen (D), geht es für den Sittendorfer und seinen Co Peter Medinger kommenden Freitag nach Eindhoven (NL) zur ELE Rallye. Dort wird der zweite Lauf zum Cup ausgetragen.

Das große Schwärmen der Race Rent Austria-Piloten von der Rally Krumlov begann 2019 und wurde in Folge trotz Pandemiepause immer mehr. Am Wochenende starten sechs RRA-Teams...