RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Hartbergerland Rallye 2022: erste Vorschau
Harald Illmer

Hartberg im Fokus der Rallyestars

Am letzten Mai-Wochenende, genauer gesagt am Samstag, 28., und Sonntag, 29. Mai, geben die besten Rallye-Piloten des Landes im Rahmen der Hartbergerland Rallye ordentlich Gas. Aber auch schon am Freitagabend wird den Fans in der Altstadt einiges geboten.

Die Rallye-Staatsmeisterschaft 2022 geht Ende Mai in die dritte Runde. Nach der pandemie-bedingten Absage der Jännerrrallye in Freistadt und den bereits absolvierten Läufen im südsteirischen Rebenland sowie im kärntnerischen Lavanttal steht diesmal die Oststeiermark im Mittelpunkt des rasanten Geschehens. Die Hartbergerland Rallye findet am Samstag, dem 28., und Sonntag, dem 29. Mai, statt und zählt neben sämtlichen Meisterschaftskategorien (ORM, ORM 2WD, ORM Junior, Historische Staatsmeisterschaft, Historischer Cup, Österreichischer Rallye Cup und Rallye Cup 2000) auch zur Austrian Rallye Challenge (ARC).

Ehe es ab Samstag in der Früh um Meter und Sekunden geht, dürfen sich die Fans schon am Freitag, dem 27. Mai, auf die besondere Nähe zu den Protagonisten freuen. Um 18 Uhr präsentieren die teilnehmenden Piloten ihre Boliden im Rahmen eines stimmungsgeladenen Zeremonienstarts mitten in der mittelalterlichen Altstadt von Hartberg. „Das war schon im letzten Jahr ein besonderes Spektakel“, freut sich Willi Stengg, der mit seinem treuen Fanclub wieder als Veranstalter der Hartbergerland Rallye auftritt und den Staatsmeisterschaftslauf zum zweiten Mal vom ursprünglichen Austragungsort Pinggau etwas weiter südlich verlegte.

13 zum Teil neue Sonderprüfungen warten auf die Teilnehmer. Acht am Samstag und fünf am Sonntag. „Besonders der Sonntag als zweiter Renntag hat sich als guter Schachzug erwiesen“, sagt Willi Stengg weiter. „Vor allem, weil wir da auch heuer wieder das Gelände mitten durch das Einkaufszentrum Hatric in Hartberg nutzen können. Dort werden am einkaufsfreien Feiertag drei Sonderprüfungen abgehalten, und auch der Zieleinlauf wird dort sein. Die Zuschauer können dabei die Stars wie im Vorjahr aus nächster Nähe in Action sehen.“

Titelverteidiger bei der Hartbergerland Rallye ist der zweimalige Saisonsieger und amtierende Staatsmeister Simon Wagner aus Oberösterreich.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Rallye St Veit: Bericht Manuel Kurz

Life is just a rodeo

Nach Außen hin war das Problem kaum sichtbar, aber letztendlich sorgte es dennoch für einen unvermeidlichen Stillstand bei Manuel Kurz und Tobias Zörweg.

26-jährige Kenianerin schreibt Rallye-Geschichte

Maxine Wahome ist erste weibliche WRC3-Siegerin

Als erster Frau gelingt Lokalmatadorin Maxine Wahome bei der Safari-Rallye ein Klassensieg in der WRC3-Wertung - trotz eines Ausfalls am Freitag!

Rallye St Veit: Bericht Rosenberger

Schwierige Rallye für Rosenberger & Schwarz

Nach eigentlich gutem Test im Vorfeld gab es bei der Hirter Rallye St. Veit am Ende dennoch wenig Fortschritte für das Duo Rosenberger/Schwarz auf ihrem Polo GTI R5. Am Ende reichte es für Kris und Sigi Schwarz zwar immerhin für Rang sieben, die Probleme besonders auf schnellen Abschnitten bestanden aber auch weiterhin.

WRC Safari-Rallye Kenia 2022: Vierter Saisonsieg für Rovanperä

Schier unaufhaltsam in Richtung WM-Titel ...

Mit dem Sieg bei der Safari-Rallye macht Kalle Rovanperä einen weiteren Schritt in Richtung WM-Titel: Herbe Schlappen für Hyundai und M-Sport

ERC, Rally Liepaja: Vorschau

Wagner, Minor, Waldherr starten in Lettland

Beim ERC-Lauf in Lettland wird auch Simon Wagner wieder ins Geschehen eingreifen, dazu kommen Ilka Minor als Co von Vaidotoas Zala und Luca Waldherr in der ERC4.

WRC Safari-Rallye Kenia 2022: Zwischenbericht

Rovanperä führt in Kenia - Loeb scheidet aus

WM-Spitzenreiter Kalle Rovanperä führt die Safari-Rallye nach einem turbulenten Freitag an: Reifenschaden kostet Ogier die Führung - Loeb mit Motordefekt raus.