RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Jos Verstappen: WRC-Debüt mit 50 Jos Verstappen wird in Belgien in der Rallye-WM antreten
Motorsport Images

Jos Verstappen: WRC-Debüt mit 50 Jahren bei der Ypern-Rallye!

Der frühere Formel-1-Pilot Jos Verstappen wird im August bei der Ypern-Rallye in Belgien erstmals in der Rallye-Weltmeisterschaft antreten

Jos Verstappen, führerer Formel-1-Pilot und Vater des amtierenden Formel-1-Weltmeisters Max Verstappen, wird bei der Ypren-Rallye in Belgien (18. bis 21. August) sein Debüt in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) geben. Der 50-Jährige wird bei der Asphalt-Rallye einen Citroen C3 Rally2 fahren. Beifahrer wird sein Landsmann Harm van Koppen sein.

Verstappen, der im Laufe seiner Formel-1-Karriere für die Teams Benetton, Simtek, Footwork, Tyrrell, Stewart, Arrows und Minardi bei 106 Rennen an den Start gegangen war, hat sich in diesem Jahr verstärkt dem Rallyesport zugewandt.

Im Februar war er erstmals in der belgischen Rallye-Meisterschaft angetreten und hat dort vier Rallyes absolviert. Sein bisher bestes Resultat war dabei ein zweiter Platz bei der Rallye Station Le Seau Monteburg im Mai.

In Ypern stellt sich der Niederländer, der 2012 bei der Rallye Dakar gestartet war, der Konkurrenz von nicht weniger als 36 Crews mit Rally2-Autos, die damit fast die Hälfte des 88 Fahrzeuge starken Feldes ausmachen.

In der WRC-Top-Klasse der Rally1-Boliden sind zehn Autos gemeldet. Für Toyota wird im dritten Auto des Werksteams Esapekka Lappi zum Einsatz kommen, bei Hyundai Oliver Solberg. M-Sport tritt in Belgien lediglich mit den drei Stammfahrern Craig Breen, Gus Greensmith und Adrien Fourmaux an.

Motorsport-Total.com

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

2023 würde Dani Sordo 20-jähriges Jubiläum in der Rallye-WM feiern, doch noch weiß der erfahrene Spainer nicht, ob und wo er im nächsten Jahr fahren wird

Bewegung im WRC-Fahrermarkt

Tänak bei Hyundai vor dem Absprung?

Trotz eines bestehenden Vertrags könnte Ott Tänak Hyundai im nächsten Jahr verlassen und in der WRC zu M-Sport wechseln: Teamchef heizt Spekulationen an

Raimund Baumschlager schlug für die ORM einen Masters Cup für Piloten über 50 vor. Die Reaktionen reichen von absoluter Zustimmung bis hin zu hämischen, weniger netten Worten...

Erinnerungen eines Sportreporters

You must be crazy!

Ein letztes Mal blickt Peter Klein für uns auf die Karriere in der WRC von Manfred Stohl zurück, als er in einem "steinalten" Peugeot 307 schneller fuhr, als es sich Marcus Grönholm auch nur vorstellen konnte.

"Ein Superheld!" Latvala will weinen

Rovanperä beendet finnische Durststrecke

Jari-Matti Lavala freut sich nicht nur als Toyota-Teamchef, sondern auch als Finne über den WRC-Titel von Kalle Rovanperä: "Er ist ein Superheld"

"Skoda live erleben" am 1. Oktober

Rückblick Gravelday & eine Einladung

Günther "Knobi" Knobloch und sein Team werfen einen letzten Blick in den Rückspiegel auf den Gravelday in Rappolz und planen gleichzeitig am nächsten Termin: ŠKODA LIVE ERLEBEN. Ein Event am Samstag, dem 1. Oktober bei Porsche Graz Liebenau von 10.00 bis 17.00 über die Bühne geht.