RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Blaufränkischland Rallye: Vorschau #2
MCL 68

Quer durch Ritzing und Neckenmarkt

Sicher auch dank der persönlichen Begeisterung und Überzeugung liefert uns Georg Gschwandner einen Ausblick darauf, was man bei der Blaufränkischlandrallye so aus der historischen Ecke erwarten darf.

"Quer durch Ritzing und Neckenmarkt"; selten ist eine Headline so wörtlich zu verstehen. Tatsächlich dürfte sie bei der Blaufränkischlandrallye tatsächlich Programm sein. Immerhin kommen viele der liebevoll teils (wieder-) aufgebauten historischen Rallyefahrzeuge naturgemäß aus einer Zeit, wo in der technischen Automobilentwicklung noch vielfach auf ein Heckantriebskonzept gesetzt wurde. Die Lenkung in vielen Fällen auf Anschlag suchen die Piloten die schnellste Linie durch die Kurven zwischen Start und Ziel der Sonderprüfungen. Spätestens seit Einsetzten der Allradepoche im Rallyesport 1981 wurde aber auch eine Technik des Querfahrens mit Allradfahrzeugen perfektioniert. Ja und mit Linksbremsen sind auch die historischen 2WD Fahrer vertraut und schmeißen so quirlige VW Golfs, XR2i und vieles mehr gekonnt um die Ecke.

Den Fans dieser Fahrzeuge wird also auch bei der 4. Auflage der Blaufränkischland Rallye einiges geboten werden! Und das früh: Der Veranstalter möchte das historische Feld ab einer Nennstärke von 10 Fahrzeugen vor dem Hauptfeld starten lassen. Auch ein eigener Servicebereich ist für die Rallyefahrzeuge „der guten alten Zeit“ auf Wunsch möglich, stellt Gschwandner in Aussicht.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Bewährtes Konzept mit neuen Akzenten

Blaufränkischland Rallye: Vorschau

2023 ist durch die Absage der Gemeinde Deutschkreutz bei der Blaufränkischland Rallye gezwungenermaßen vieles neu. Hier die ersten Details dazu, was uns am 3. und 4. März 2023 erwartet

Tänak siegt in Estland, Lappi verunfallt in Finnland

WRC-Asse testen bei nationalen Rallyes

Tests für die Rallye Schweden: Ott Tänak gewinnt einen nationalen Lauf in Estland - Esapekka Lappi und Katsuta Takamoto stecken bei einer Rallye in Finnland im Schnee

IsoValkeinen SM-Ralli Kuopio: Bericht Attwenger

Traum erfüllt

Vergangenes Wochenende erfüllten sich der Rallyefahrer Martin Attwenger und seine Copilotin Angelika Letz – beide aus Aschach an der Steyr – einen kleinen Traum. Sie gingen im 2300 km entfernten Kuopio in Finnland bei der IsoValkeinen SM-Ralli an den Start.

WRC Rallye Monte-Carlo 2022: Bericht nach SP5

Ogier enteilt, Keferböck gut dabei

Sebastien Ogier setzte sich am Freitagmorgen der Rallye Monte-Carlo mit einer Serie von Bestzeiten von seinen Verfolgern ab: Reifenschaden wirft Evans zurück. Keferböck auf Gesamtplatz 29, 16 unter den R2-Teilnehmern und P3 beim WRC2 Masters.

WRC Monte-Carlo 2023: Zwischenbericht Samstag

Toyota hat alles im Griff, Keferböck arbeitet sich vor

Sebastien Ogier führt bei der Rallye Monte-Carlo weiter deutlich: Bisher wurden alle Wertungsprüfungen von Toyota-Piloten gewonnen. In rot-weiß-roter Sache haben Keferböck/Minor wieder Plätze gut machen können.