Rallye

Inhalt

Rallye-WM: News

FIA ehrt nun auch Rallyeweltmeister

Die FIA hat ihre bislang monothematische "Hall of Fame" erweitert und sämtliche 17 Rallyeweltmeister in den Legendenstatus erhoben.

Zwei Jahre nach Einführung einer Ruhmeshalle durch die FIA wurde eine weitere Motorsportdisziplin darin aufgenommen. Nachdem sie 2017 mit allen Formel-1-Weltmeistern gestartet war, sind nun die 17 Rallyeweltmeister an der Reihe. Der FIA-Präsident ehrte jeden Fahrer, der erscheinen konnte, persönlich; andere ließen sich durch Familienmitglieder vertreten.

Neben den Rallyelegenden aus Fleisch und Blut waren in Paris auch solche aus Metall und Kohlefaser vor Ort: Ausgestellt wurden eine Alpine A110, ein Citroën Xsara WRC, ein Lancia Stratos HF, ein Peugeot 205 T16, ein Toyota Corolla WRC und ein VW Polo WRC.

Neue Mitglieder der FIA-Ruhmeshalle: Björn Waldegård, Walter Röhrl, Ari Vatanen, Hannu Mikkola, Stig Blomqvist, Timo Salonen, Juha Kankkunen, Massimo Biasion, Carlos Sainz, Didier Auriol, Colin McRae, Tommi Mäkinen, Marcus Grönholm, Richard Burns, Petter Solberg, Sébastien Loeb, Sébastien Ogier

Drucken

Die Legende lebt Norisring: BMW M1 Procar Revival

Im Rahmen der Tourenwagen-Rennen auf dem Norisring in Nürnberg (5. bis 7. Juli 2019) absolvieren 14 BMW M1 ein Comeback auf der Piste.

Super Formula: Suzuka Cassidy gewinnt Super-Formula-Auftakt

Lucas Auer verbesserte sich vom elften Startplatz auf Position acht, während der Neuseeländer Nick Cassidy von P12 zum Sieg stürmte.

Richtig verbunden Bluetooth: Kommunikation unter Bikern

Bluetooth Headsets ermöglichen Motorradfahrern, die in Gruppen unterwegs sind, eine sichere und reibungslose Kommunikation untereinander.

Alltagstauglich Hyundai Kona Elektro Level 5 - im Test

Hyundai hat mit dem Kona Elektro ein Elektro-SUV mit großer Batterie und kleinem Stromverbrauch im Programm. Wir bitten ihn zum Test.