RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

ARC plant Test unter Ausschluss der Öffentlichkeit
Grafik: ARC

ARC plant Test unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Als Vorbereitung der Aktiven auf einen hoffentlich heißen „Rallye-Herbst“ plant die Austrian Rallye Challenge einen Test unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Noir Trawniczek

Den heimischen Fans sollte ein „heißer Rallye-Herbst“ bevorstehen - zwar ist noch immmer nicht sicher, wie solche Groß-Veranstaltungen genau abgehalten werden sollen, doch die laufenden Öffnungen/Lockerungen geben berechtigte Hoffnung (weiterhin sinkende Infektionszahlen vorausgesetzt), dass auch der Rallyesport ein Comeback geben wird.

Offiziell eröffnet wird der „Rallye-Herbst“ mit der zur Austrian Rallye Challenge zählenden Rally Vipavska Dolina (21. und 22. August) - hier soll die Regel mit den 14 Tagen Quarantäne rechtzeitig außer Kraft gesetzt werden. Sollte es jedoch aus irgndwelchen Gründen unmöglich sein, in Slowenien zu fahren, würde laut ARC-Koordinator Helmut Schöpf die nächste Staatsmeisterschafts-Rallye (ORM), die Rallye Weiz (3. bis 5. September) zur ARC zählen. Danach folgen Niederösterreich-Rallye (ORM und ARC, 18. bis 20. September), Herbstrallye (ARC, 9. bis 10. Oktober) und Rallye W4 (ORM, 13. und 14. November).

Doch laut Schöpf könnte der „Rallye-Herbst“ schon wesentlich früher bgeinnen - zumindest für die Aktiven. Denn die ARC plant für Ende Juli/Anfang August eine Art Testfahrt unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Schöpf erklärte gegenüber motorline.cc: „Dieser Test , den wir uns überlegen, soll als Vorbereitung für die Aktiven dienen - man könnte dabei auch ARC-Punkte für die Teilnahme vergeben.“ Ob dabei auch Zeiten gestoppt werden, ist noch unklar: „Möglich wäre es.“ Sicher aber ist: „Es wird dabei keine Zuschauer und auch keine Medienvertreter geben.“

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel:

Keiner will ihn, dennoch passiert ein Verkehrsunfall schnell einmal. Egal ob Sie selbst schuld sind oder nicht, sollten Sie im Fall des Unfalls einige wichtige Schritte befolgen. Wir haben diese für Sie zusammengefasst.

Der Energiekonzern arbeitet an seiner Zukunft

Shell kauft Lade-Anbieter ubitricity

Der Konzern Shell will das Unternehmen "ubitricity", einen der führenden europäischen On-Street-Ladeanbieter für Elektrofahrzeuge, kaufen. Vorbehaltlich der kartellrechtlichen Genehmigung soll die Vereinbarung voraussichtlich noch in diesem Jahr abgeschlossen werden.

Mehr Leistung, neues Design und mehr für 2021

Moto Guzzi zeigt neue V85 TT und V9

Die Moto Guzzi V85 TT wurde für die Saison 2021 mit verstärkter Motorleistung und neuem Design ausgestattet. Auch ein umfangreiches Upgrade bekam die Moto Guzzi V9 Bobber mit neuem Motor, hochwertiger Ausstattung und mehr Komfort spendiert.

Keferböck Monte-Tagebuch: Samstag

Nach P5 in der WRC3: Monte gibt „Kefer“ kalt/warm

Man konnte es nahezu täglich lesen: Johannes Keferböck wünschte sich „richtigen Schnee“ - am Samstagmorgen war er plötzlich da...