RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Eis und Schnee, leider ohne Manfred Stohl

Während Franz Wittmann, Raimund Baumschlager, Kris Rosenberger & Co der "Jänner" entgegenfiebern, muss Manfred Stohl leider absagen.

Verschiedene Welt-Agenturen haben vor wenigen Tagen irrtümlich berichtet, der finnische Ex-Formel 1 Weltmeister Mika Häkkinen würde beim Saisonauftakt der Rallye Europameisterschaft mit dabei sein. Gemeint hat man natürlich die Arctic Lapland Rallye in Finnland. Die Rallye Europameisterschaft 2003 beginnt aber bereits etwas früher in Österreich, im Mühlviertel.

Die IQ-Jänner-Rallye vom 2. bis 4. Jänner im Raum Pregarten zählt zur Europameisterschaft nach dem Coeffizienten 2 und bildet gleichzeitig den Auftakt zur nächstjährigen Rallyemeisterschaft in Österreich.

Mit dabei sind der neunfache Sieger Franz Wittmann (Toyota Corolla WRC), der oberösterreichische Lokalmatador Raimund Baumschlager (Mitsubishi Carisma GT), Kris Rosenberger (Lancia Integrale), in der Gruppe N Hermann Gassner, Beppo Harrach, Martin Zellhofer und der tschechische Gruppe N-Meister Petr Poulak (alle auf Mitsubishi).

Leider in letzter Minute abgesagt hat Manfred Stohl. Er konnte sein geplantes Package für einen nationalen Einsatz nicht fixieren. Nach Abgabe seiner ordnungsgemäßen Nennung für die Jänner-Rallye 2003 hat es weitere Sponsorengespräche gegeben, die aber nicht den gewünschten Erfolg brachten.

Äußerst spektakulär sind zur Zeit die Streckenverhältnisse im Mühlviertel. Trotz einiger Plusgrade gibt es winterliche Bedingungen. Es liegt Schnee, die Fahrbahnen sind eisig und damit auch sehr rutschig. Wenn man den Wetterfröschen voll vertrauen kann, so werden die Temperaturen zum Jahreswechsel wieder Minusgrade erreichen, außerdem erwartet man neuerlich viel Schnee.

Weitere Infos zur Jänner-Rallye finden Sie in der rechten Navigation!

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-ÖM: Jänner-Rallye

Weitere Artikel:

Das Finale steigt also in Monza!

Offiziell: Monza-Rallye löst Rallye Japan ab

Es bleibt bei zwölf WRC-Events im Jahr 2021: Anstelle der Rallye Japan fungiert nun die Monza-Rallye als Saisonfinale der diesjährigen Rallye-WM.

Entscheidung soll im Oktober fallen

WRC 2022: Lappi Favorit für den 3. Toyota

Im Toyota-Aufgebot für die WRC-Saison 2022 ist noch gar nichts sicher - Für das dritte Fahrzeug entwickelt sich aber Esapekka Lappi zum Favoriten.

Austrian Rallye Legends: Vor Start

ARL nach Shakedown startklar für das Comeback

Die siebente Ausgabe der Austrian Rallye Legends ist bereit für einen spätsommerlicher Rallyetag: Plus: Talkrunde mit Carlsson, Grundel & Baumschlager.

Zweiter Sieg bei der ADAC Cimbern Rallye

DRM: Dinkel mit ZM-Auto erneut siegreich

Das Duo Dominik Dinkel mit Co-Pilot Pirmin Winklhofer holt sich bei der ADAC Cimbern Rallye auf und dem von ZM-Racing eingesetzten Ford Fiesta Rallye2 den zweiten Sieg in der DRM. Damit übernehmen sie erneut die Führung im Championat.

Das Getriebe-Drama bei Akropolis-Rallye

Elfyn Evans' Titelchancen immer kleiner

Elfyn Evans wurde bei der Akropolis-Rallye in Griechenland Opfer eines Getriebeschadens: Hat er noch Chancen auf den WRC-Titel?