RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Baumschlager schlägt zurück

Baumschlager übernimmt mit tollen SP-Bestzeiten wieder die Führung vor Stohl und Al Wahaibi, Beppo Harrach auf Rang vier vor Haneder.

Die Burgenland-Rallye geht langsam aber sicher in ihre finale Phase und Raimund Baumschlager dreht noch einmal kräftig auf. Der Rosenauer legt zwei tolle SP-Bestzeiten hin und übernimmt wieder die Führung vor Manfred Stohl (+ 3,9), Hamed Al Wahaibi liegt mit einem Abstand von 37,2 Sekunden auf der dritten Position.

Beppo Harrach auf Position vier hat zwar einen mehr oder weniger beruhigenden Polster nach hinten, da die Motorprobleme am Mitsubishi aber auch heute weiter anhalten, muss Beppo ohnedies froh sein, wenn er über die Runden kommt und wertvolle Meisterschafts-Punkte sammelt.

Auf dem guten fünften Gesamtrang Ernst Haneder, dahinter folgt Stefan Reininger, Kris Rosenberger scheint dereit nicht mehr in der Zeittabelle auf.

Bei den Dieseln führt weiter Andreas Waldherr vor seinem VW-Teamkollegen Joachim Resch, die Stilo Trofeo wird von Karim Pichler angeführt.

Großes Pech für Martin Ertl, aufgrund eines geplatzten Brems-Schlauches fabriziert der bis dahin toll fahrende Youngster einen mehrfachen Überschlag, er und Co-Pilotin Tina-Mario Monego bleiben aber zum Glück unverletzt.

Unverändert der Zwischenstand in der Formel 2, Marcus Leeb führt 44 Sekunden vor seinem Teamkollegen Heinz Jakobitsch.

Vier Prüfungen stehen noch auf dem Programm, die Zielankunft wird gegen 17:30 Uhr erwartet.

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-ÖM: Burgenland

Weitere Artikel:

Hartbergerland Rallye: Vorschau Zellhofer

Auf der Suche nach Glück

Im Vorjahr feierte Christoph Zellhofer in der Oststeiermark noch drei Erfolge und wurde in der Gesamtwertung Siebter. Heuer sollten ähnliche Erfolge mit dem SUZUKI ZMX durchaus möglich sein ...

Das große Schwärmen der Race Rent Austria-Piloten von der Rally Krumlov begann 2019 und wurde in Folge trotz Pandemiepause immer mehr. Am Wochenende starten sechs RRA-Teams...

Hartbergerland Rallye 2022: erste Vorschau

Hartberg im Fokus der Rallyestars

Am letzten Mai-Wochenende, genauer gesagt am Samstag, 28., und Sonntag, 29. Mai, geben die besten Rallye-Piloten des Landes im Rahmen der Hartbergerland Rallye ordentlich Gas. Aber auch schon am Freitagabend wird den Fans in der Altstadt einiges geboten.

Hartbergerland Rallye 2022: Zahlen, Daten, Fakten

62 Starter in der Oststeiermark

Der zum nunmehr 27. mal ausgetragene Rallyeklassiker zählt 2022 neben der ÖM, auch zur ARC. Der Andrang ist dementsprechend groß. Der größte Anteil der Aktiven kommt aus Niederösterreich, vor der Steiermark und Oberösterreich.