RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Rallye-ÖM: Burgenland

Ehrgeizige Ziele

Starke Konkurrenz in der Gruppe N lässt eine spannende Rallye erwarten, Walter Kovar steuert einen neuen Mitsubishi Evo VII.

Walter Kovar und Werner Kohlbacher haben sich für die heurige Saison viel vorgenommen. Mit einem neuen Mitsubishi Evo VII wollen die Beiden die Entscheidung in der Gruppe N spannend halten.

Der Mitsubishi wurde in der französischen Schmiede vom Tuner “Gätmo” aufgebaut und wird in der heurigen Saison vom Team Abst rund um Horst Spreitzhofer betreut. Als Einsatzleitung wird heuer Ehefrau Lamberta für die notwendige Ruhe im Team sorgen.

„Bei der Burgenland Rallye wollen wir natürlich das Potential des Evo VII ausloten, wobei wir uns aber erst einmal an das neue Einsatzfahrzeug gewöhnen müssen. Ziel ist es, trotz starker Konkurrenz einen Stockerlplatz zu erreichen. Mitentscheidend wird aber sicherlich die richtige Abstimmung des Fahrwerkes sein, da es bei den wechselnden Untergrundverhältnissen im Burgenland immer auf gute Traktion ankommen wird.“

„Gerade deswegen erhoffen wir uns aber Vorteile, da unser Hauptsponsor Waeco im Bereich der Motorsportdämpfer die Fertigung und Reparatur von Bilstein Stoßdämpfer für den Österreichischen Markt übernommen hat und wir mit Werner Jahrbacher einen Profi in Team haben, der es versteht, die richtige Fahrwerksabstimmung zu finden.“

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-ÖM: Burgenland

Weitere Artikel:

3 Städte Rallye: Bericht Dinkel/ZM

Dominik Dinkel konnte DRM-Vorsprung ausbauen

Durch Platz Zwei kann der Lokalmatador seinen Vorsprung in der DRM ausbauen,. ZM-Racing hat sich gemeinsam mit Brose Motorsport neuerlich als Einsatzteam des Ford Fiesta Rally2 bestens bewährt.

WRC Rallye Spanien: Endergebnis

Thierry Neuville siegt - WM-Entscheidung vertagt

Thierry Neuville feiert bei der Rallye Spanien 2021 einen souveränen Sieg: Sebastien Ogier verliert am Schlusstag Rang drei - WM-Entscheidung fällt beim Saisonfinale.

3-Städte Rallye: Vorschau Mayer

Der Gießhübler greift wieder an

Der junge Niederösterreicher Daniel Mayer pilotiert mit Co-Pilot Jürgen Klinger am Wochenende bei der 3-Städte-Rallye in Bayern seinen Peugeot 208 R2, will sich nach der längeren Pause langsam aber kontinuierlich ans Limit heranarbeiten.

Rudi Stohl hat durch seine Rallyeeinsätze Freunde in der ganzen Welt gefunden, einen ganz besonderen hat er bei der Akropolis-Rallye in Griechenland wiedergetroffen, Dimitri Vazakas wurde vom Fan zum Freund.

3 Städte Rallye: Bericht Lengauer

Gruppensieg und 8.Gesamtrang

Bei der ADAC Knaus Tabbert 3 Städte Rallye vom 15.-16.10 konnte das Team um Michael Lengauer und Stamm Co Andreas Thauerböck mit dem nach M1 Reglement aufgebauten Subaru WRX STI einen schönen Erfolg einfahren.