RALLYE

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Rallye-ÖM: IQ-Jänner-Rallye

Optimismus trotz schwieriger Bedingungen

Die Red Bull Junioren Aigner und Müller kommen nach ersten Test-Kilometern auf Schnee optimistisch zum Saisonauftakt nach Freistadt.

Das Rallye-Jahr 2005 beginnt schon traditionell mit der internationalen IQ-Jänner Rallye, dem ersten Lauf zur Österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft.

Die beiden Red Bull Junioren Andreas Aigner (AUT) und Quirin Müller (GER) sind nach der Besichtigung beeindruckt von den schnellen und selektiven Strecken rund um Freistadt.

Am Montag konnten Aigner und Müller in der Nähe von Rosenau erstmals Testfahrten auf Schnee absolvieren und fanden sich auf Anhieb sehr gut zurecht.

Beide Piloten fahren einen neuen Gruppe N-Mitsubishi Lancer Evo VIII - mit identischen Aufgaben und Zielen: Durchkommen und Lernen!

Andreas Aigner: „Ich glaube, dass wir gut vorbereitet nach Freistadt kommen. Die Rallye wird sicherlich das Schwierigste werden, das ich bisher gefahren bin. Bei dieser Wetterlage kommt dann noch der Reifenpoker dazu – eine spannende Angelegenheit. Wir wollen ohne großes Risiko diese Rallye unbedingt beenden, um möglichst viel zu profitieren. Die Endplatzierung ist mir ziemlich egal!“

Quirin Müller: „Die ersten Kilometer auf Schnee bei den Tests haben unheimlich Spaß gemacht. Ich fürchte nur, dass diese Rallye aufgrund der herrschenden Wetterlage leider nicht berechenbar sein wird. Schon bei der Besichtigung fährst du flott auf Asphalt, kommst plötzlich über Eis auf Schnee und wieder zurück auf Asphalt. Besonders auf den SP 1 bis 3, wo es kein Service und nur einen Reifensatz gibt, wird das selektiv – mit meiner hohen Nummer 36 doppelt schwer!“

1. Vorschau 1. Vorschau Vorschau Benes Vorschau Benes

News aus anderen Motorline-Channels:

Rallye-ÖM: IQ-Jänner-Rallye

- special features -

Weitere Artikel:

Die ORM scharrt in den Startlöchern: Der Auftakt beim Schneebergland-Comeback ist gesichert - Rallye Weiz und Wechselland-Rallye vorsichtig optimistisch....

Verzicht auf Serienkarosserie bietet Möglichkeiten

M-Sport: Entscheidung über nächstes WRC-Modell noch offen

M-Sport verrät noch nicht, ob das neue Rally1-Auto ein Ford Fiesta oder ein anderes Modell sein soll – Entwicklung bei Hyundai trotz spätem Start im Zeitplan.

Die besten Bilder der Rally Croatia 2021

Die besten Bilder der Rally Croatia 2021

Daniel Fessl hat uns wieder jede Menge toller Bilder von seinem Kroatien-Ausflug mitgebracht, darunter natürlich auch jene der österreichischen Teilnehmer.

Rallye-Veranstalter haben es in Pandemiezeiten alles andere als leicht. Schwierige, sich stets ändernde Vorgaben und Fans, die ihnen mangelnde Motivation vorwerfen...

Johannes Keferböck und Ilka Minor konnten Platz sieben der WRC3 erringen - für den Oberösterreicher war es ein erkenntnisreiches Abenteuer auf selektiven Sonderprüfungen...

Hauptaugenmerk Entwicklung Hybrid-WRC

Topingenieur Loriaux wechselt von M-Sport zu Hyundai

Christian Loriaux wechselt von M-Sport zu Hyundai und kümmert sich um das neue Rally1-Hybridauto für 2022 – M-Sport bleibt er aber beim Bentley-Projekt treu.