Marke des Monats

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Frischer Look für alte Räder
ALCAR

Das zweite Leben hübscher Alufelgen

Wer sich für sein Auto einen Satz neue Aluräder gegönnt hat, dem stellt sich oft die Frage: Was tun mit den alten? Wegwerfen kommt nicht in Frage. Das Zauberwort heißt vielmehr: Upcycling!

(Advertorial)

Natürlich sind schöne Räder der Eyecatcher auf jedem Auto. Wer hier die richtige Wahl trifft, kann seinen fahrbaren Untersatz in völlig neuem Licht erstrahlen lassen. Undenkbar auch, dass man mit zerkratzten Felgen unterwegs ist, was zur Folge haben kann, dass man nur eine einzelne Felge nachkauft. So oder so stellt sich dann aber natürlich die Frage: Was macht man denn jetzt am Besten mit den alten Exemplaren?

Wegwerfen? Kommt nicht in Frage! Verkaufen? Hm, dazu sind sie eigentlich zu schade – vor allem, wenn einem nach wie vor das Design gefällt. Doch kein Grund, die schönen Rundlinge auf ewig in den Keller zu sperren. Viel besser, man gibt ihnen eine zweite Chance und ein völlig neues Leben – abseits eines Autos!

Appetitlich angerichtet

Die traditionell runde Form eines Alurads bietet sich zum Beispiel förmlich dazu an, sie in einen Tisch zu verwandeln. Das Grundrezept dafür ist denkbar einfach: Man nehme die Felge, platziere darauf eine Glasplatte – und fertig ist die Basiskonstruktion! Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Die Höhe lässt sich etwa variieren, indem man mehrere Exemplare übereinander legt. Den coolen Kick kann man erreichen, indem man zwischen den Speichen LED-Lichter montiert. Und wer einen größeren Tisch benötigt, stellt einfach zwei Räder nebeneinander und montiert eine entsprechend große Glasfläche!

Es grünt so schön

Eine völlig andere, dafür umso kreativere Idee ist es, die geliebten alten Räder in einen Blumentopf zu verwandeln. Der Gegensatz aus Technik und Natur hat zweifellos etwas Reizvolles an sich, und er lässt sich ganz einfach und schnell umsetzen. Einfach die Felge dort platzieren, wo man künftig seinen grünen Daumen schwingen möchte, Erde einfüllen und schon kann man die Pflanzen seiner Wahl einsetzen. Auch hier sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Unterschiedliche Felgen-Designs nebeneinander, auf unterschiedlichen Ebenen, vielleicht sogar eine Felge aufgestellt in einer Ecke – der Garten bekommt so auf viele Arten einen Schwung automobiler Technik eingesetzt.

Praktischer Blickfang

Zwar stimmt es, dass es keine Reifen mehr gibt, die noch einen Schlauch benötigen. Aber gerade bei der Gartenarbeit kann eine alte Felge hier besonders nützlich werden – nämlich als Gartenschlauchhalterung! Wer hasst es schließlich nicht, dieses Wirrwarr, wenn besagter Schlauch im Schuppen unordentlich im Eck liegt und man ihn erst mühsam entwirren muss. So aber montiert man eine Alurad einfach an die Wand und schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe: Zum einen lässt sich jede Gartenhütte und erst recht jede Garage optisch deutlich aufwerten. Zum anderen kann der Schlauch so schnell auf- und auch wieder abgewickelt werden. Das sieht nicht nur ordentlich aus. Aufgrund dieser Lagerung läuft man auch nicht mehr Gefahr, dass sich Druckstellen und damit Undichtheiten bilden.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Parkgebühren, Strafen und mehr: das ist neu in 2020

Regeln, Gesetze und Bestimmungen für 2020

Dass sich Bestimmungen und Gesetze, die uns Autofahrer betreffen, ändern, ist an sich nichts Ungewöhnliches. Wir geben einen detaillierten Überblick, was für Autofahrer in Österreich, Deutschland und der Schweiz seit diesem Jahr neu ist.

Sechs Schritte für den perfekten Start in den Sommer

So wird das Auto fit für den Sommer

Das Ende der „dreckigen Jahreszeit“ bedeutet den Startschuss für den Frühjahrsputz beim Auto. Mit putzen allein ist es aber nicht getan. Wer sein Auto liebt, der liest unseren Guide zum perfekten DIY-Frühlingsservice.

Eine Schritt für Schritt-Anleitung zu sauberen Felgen

Richtig Räder reinigen

Haushaltsreiniger? Drahtwaschel? Waschstraße? Oder muss es zwingend Handwäsche sein? Wir sagen Staub, Salz und Bremsabrieb auf euren Felgen gemeinsam den Kampf an.

Friedl Swoboda und sein Wüstenfuchs auf großer Tour

Im Pinzgauer in drei Jahren rund um die Welt

Am 21.07.2018 ging es los: Dr. Gerfried "Friedl" Swoboda bestieg nach jahrelanger Vorbereitung seinen liebevoll „Wüstenfuchs“ genannten Pinzgauer 718T und brach auf eine ganz besondere Reise auf: Einmal um die Welt.

Reifendruckkontrollsysteme erklärt

Was ist RDKS und wie funktioniert es?

Seit 2014 müssen alle Neuwagen in unseren Gefilden mit einem Reifendruckkontrollsystem ausgestattet sein; kurz: RDKS (oder TPMS bzw. Tire Pressure Monitoring System auf Englisch). Diese Systeme sollen euch warnen, wenn ein oder mehrere Reifen eures Autos einen zu geringen Luftdruck aufweisen.

Sind für SUV spezielle Felgen notwendig?

Reifen und Felgen bei SUV – was zu beachten ist

Kaum ein Segment boomt aktuell so sehr wie das der SUV. Ihre höhere Bauform, das in der Regel etwas gesteigerte Gewicht und die verheißene Möglichkeit auf Einsätze abseits befestigter Straßen lassen aber die Frage aufkommen: Braucht es spezielle Felgen für Crossover und Sport Utility Vehicles?