4WD

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Dacias neues Flaggschiff

Im Rahmen der Zukunfts-Strategie "Renaulution" der Groupe Renault spielt auch die Tochtermarke Dacia eine wichtige Rolle. Deren Produktpalette wird 2021 in Europa mit dem neuen Sandero und dem Stromer Spring neu aufgestellt. Bis 2025 sollen drei weitere neue Modelle hinzukommen. Eines davon wildert im Revier des VW Tiguan. Einen ersten Vorgeschmack liefert der Dacia Bigster.

mid

Er ist der große Bruder des Duster und aktuell noch eine Studie. Mit ihm will Dacia demonstrieren, wie sich ein SUV-Modell des Kompakt- oder C-Segments zum B-Segment-Preis realisieren lässt.

Laut Design-Chef Alejandro Mesonero-Romanos verkörpert der Bigster Concept "die Evolution der Marke. Essenziell, mit einem Hauch von Coolness und mit Outdoor-Spirit". Erschwinglichkeit müsse kein Gegensatz zu Attraktivität sein.

Die Proportionen des Dacia Bigster Concept seien zeitgemäß und doch zeitlos. Seine Außenmaße von 4,6 Metern ermöglichen einen geräumigen Innenraum. Und etwa dank der Y-förmigen, markentypischen Lichtsignatur tritt das SUV durchaus selbstbewusst auf. Das prädestiniert den Neuzugang auch gleich als künftiges Flaggschiff der Marke.

Weitere Artikel:

Assistenzsysteme auf dem Vormarsch

VW macht den Polo digitaler

Die aktuelle Modellpflege bringt dem VW Polo vor allem einen Sprung nach vorn in Sachen Sicherheit. Diese spielt sich vor allem im digitalen Antriebsstrang ab.

Räder machen Autos – doch welche sind für mein Modell die genau richtigen? Die Auswahl ist riesig, wir geben einen Überblick!

Sind für E-Autos spezielle Felgen notwendig?

Reifen und Felgen bei E-Autos – was zu beachten ist

Elektro-Autos sind, im Vergleich zu konventionell angetriebenen Fahrzeugen, in vielerlei Hinsicht anders. Bedeutet das auch, dass bei den Rädern ebenfalls neue Regeln gelten? Wir haben nachgeforscht.

"Wir brauchen Fans, damit es funktioniert."

Update WRC-Kalender 2021: Rallye Finnland in den Oktober verschoben

Im 70. Jahr ihres Bestehens findet die Finnland-Rallye nicht im Sommer, sondern im Herbst statt – Hoffnung auf Fans an der Piste, aber noch keine Garantie.