4WD

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Globetrotter-Rodeo: Termin bestätigt
www.ivi.at

Neues Gelände für Reise- und Offroad-Festival

Vom 27. bis zum 29. August 2021 soll in Limberg/Niederösterreich das 16. OTA Globetrotter-Rodeo stattfinden. Auf Allradbegeisterte und Weltenbummler warten eine verbesserte Infrastruktur und neue Side-Events.

Mag. Severin Karl

Location-Wechsel für das OTA Globetrotter-Rodeo: Limberg in Niederösterreich ist 2021 der "place to be", wenn man das Weltenbummler-Gen in sich trägt oder einfach ein echter Offroad-Afficionado ist. Als Termin für das Festival im Steinbruch Hengl wurde nun 27. bis 29. August bestätigt. "Der Steinbruch ist bereits durch Großveranstaltungen wie das Europa-Trucktrial oder auch das 24 Stunden-Rennen bekannt und beliebt. Limberg ist nur ca. 70 Kilometer von Wien und St. Pölten entfernt und kann auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreicht werden" heißt es vonseiten der Veranstalter.

Reise-Workshops und Offroad mit 300 PS
Was kann man dort erwarten? Ein 300.000 Quadratmeter großes Offroad-Fahrgelände mit gewohnt anspruchsvollen Sektionen in diversen Schwierigkeitsgraden sowie eine 90.000 Quadratmeter große Camp-Area verfügt mit ausreichend Platz selbst für große Reisefahrzeuge. An der gewohnten Infrastruktur wurde getüftelt, etwa wurden die Distanzen zum 7.000 Quadratmeter großen Messebereich, der Vortragshalle und dem Gastronomie-Bereich ordentlich verkürzt. Zu den klassischen Elementen des Events zählen Reisevorträge aus aller Welt, internationale Gastronomie und Workshops zu Reise-, Fahrzeug- und Offroadthemen. An den Side-Events wird nach wie vor gearbeitet, unter anderem freuen wir uns auf Selberfahren mit einem 300 PS starken Offroad-Truck, Modellfahrzeug-Wettbewerbe und die Globetrotter-Party.

Kulturelle und kulinarische Highlights
„Wir haben uns bewusst für eine zentral gelegene und gut erreichbare Location entschieden, die die Veranstaltung auch für einen Tagesbesuch aus Wien und anderen urbanen Einzugsgebieten attraktiv macht. Außerdem bietet die Region im Wein- und Waldviertel eine Vielzahl an kulturellen und kulinarischen Highlights für unsere Besucher aus der Reiseszene“, so Stefan Maier, Veranstalter des OTA Globetrotter-Rodeos.

Globetrotter-Rodeo-Homepage

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Weg mit dem Dreck

VW Passat Alltrack – im Test

Schon lange ist der Volkswagen Passat kein Nutz- und Schmutz-Kombi mehr. Mit dem robusten Alltrack sind zumindest Feldweg-Ausflüge okay. Die neueste Generation ist voll vernetzt.

Erster E-Jeep im Geländeeinsatz

Jeep-Safari mit den "glorreichen Sieben"

Sieben Jeep- und Jeep Performance Parts-Konzeptfahrzeuge sind vom 27. März bis 4. April in Moab auf einigen der anspruchsvollsten und malerischsten Strecken am Start.

Neue Plattform, neue Motoren, nicht für uns

2022 Toyota Land Cruiser präsentiert

Toyota hat den neuen Land Cruiser vorgestellt; vulgo LC300. Die gute Nachricht dabei zuerst: Unter der Haube stecken wahlweise ein Sechszylinder-Twin Turbo-Diesel oder Benziner und die Geländegängigkeit soll so gut sein wie noch nie. Die schlechte Nachricht: Der Wagen kommt nicht nach Europa.

Land Rover hat ein neues Sondermodell des Defender Works V8 Trophy aufgelegt. Es basiert auf einem Konzept, von Land Rover Classic aus den Jahren 2012 bis 2016. Dabei werden klassische Defender-Fahrzeuge von Grund auf überholt, neu aufgebaut und mit originalgetreuer Technik bestückt.

Markanter in den Wald

Mitsubishi L200 – im Test

Die Japaner bringen ihrem Arbeitsmodell mehr Lifestyle bei. Den robusten Qualitäten tut dies keinen Abbruch.

Österreichs Pickup-Bestseller wird vielseitiger

Ford Ranger jetzt auch als Fahrgestell

Den neuen Ford Ranger gibt es jetzt erstmals auch nur als Fahrgestell-Variante. Bedeutet: Zahlreiche Anwender, vom Bauwesen bis hin zu Rettungsdiensten, erhalten die Möglichkeit, auf der Basis des Pick-ups bedarfsgerechte Spezialfahrzeuge konfigurieren zu lassen.