AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Luxus made in Korea

Am Pariser Autosalon präsentiert Hyundai das Concept Car HCD-7. Die Luxuslimousine soll schon einen kleinen Vorgeschmack auf die Linienführung der Zukunft geben.

Walter Reburg

Die Koreaner wollen mit dem HCD-7 zeigen, wie eine Luxuslimousine von Hyundai aussehen könnte. Die Karosserieform wurde der Form und Funktion eines Flugzeugrumpfes nachempfunden. Die aerodynamische Dachlinie und die große Windschutzscheibe bestimmen die Formgebung.

Der Wagen wirkt sehr elegant, aber doch auch sportlich. Im Innenraum findet man feinste Ledersitze, ein Armaturenbrett mit einem LCD-Flatscreen Monitor für das Navigationssystem und noch jede Menge weitere Luxusausstattung.

Angetrieben wird die 496 cm lange Limousine von einem 4,5 Liter V8 Motor mit 270 PS. Standesgemäß wird per 5-Gang Automatik geschalten, welche jedoch auch über eine "Shifttronic" für manuelle Gangwechsel verfügt.

Design und Ausstattung lassen den Hyundai sicher in der Oberklasse mitspielen, ob gerade die Europäer schon für einen Luxus-Koreaner à la HCD-7 bereit sind wird sich zeigen – in den USA stehen die Chancen aber gewiß sehr gut.

- special features -

Weitere Artikel:

Die Zulassungszahlen für das erste Quartal 2021 zeigen einen deutlichen Trend nach oben. Das liegt natürlich an den massiven Förderungen. Die Rangfolge ist dennoch unerwartet.

Auch Arbeitstiere dürfen fesch sein

Schicke Felgen für Vans, Busse und Pickups

Egal ob Pick-up, Transporter, Van oder einfach nur Kombi. Sobald das Einsatzgebiet eines Autos hemdsärmeliger wird, greift ein Großteil der Autofahrer fast automatisch zu einer Stahlfelge; sicher ist sicher. Doch für all jene, denen das nicht reicht, haben wir gute Nachrichten!

GT2 European Series in Monza

Fünf KTM X-Bow GT2 starten in eine neue Ära

Ein starkes Fahreraufgebot auf fünf brandneuen KTM X-Bow GT2-Rennfahrzeugen gibt sich dieses Wochenende in Monza ein Stelldichein.

Wunsch der FIA und der Hersteller nach Erweiterung

Russland und Indien auf der Wunschliste der WRC-Teams

Die Rallye-WM sucht weiter nach globalen Expansionsmöglichkeiten und nimmt auf Wunsch der Hersteller als neue Märkte Russland und Indien ins Visier.