Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Bravissimo!

Die Neuauflage des kompakten Lancia Delta auf Basis des Fiat Bravo feiert auf dem Genfer Automobilsalon ab 6. März Weltpremiere.

mid/sas

Mit einer Länge von 4,50 Metern ist die Steilhecklimousine länger als die meisten ihrer kompakten Wettbewerber und schlägt beispielsweise den VW Golf um rund 30 Zentimeter. Die fließenden Formen der Karosserie mit der abfallenden Dachlinie lassen den Fünftürer sportlich und elegant erscheinen.

Zum Marktstart Mitte des Jahres sollen verschiedene Benzin- und Dieselmotoren mit einem Leistungsspektrum von 88 kW/120 PS bis 147 kW/200 PS zur Wahl stehen. Alle Getriebe, ob manuell oder automatisch, verfügen über sechs Gänge.

Die Ausstattungsliste des Italieners umfasst unter anderem die Stabilitätskontrolle ESP, eine elektronische Dämpferregelung sowie ein Bose-Soundsystem. Vom neuen Delta, der auf der Plattform des Fiat Bravo steht, sollen jährlich rund 60.000 Exemplare verkauft werden, etwa 50 Prozent des Volumens davon außerhalb Italiens.

Weitere Artikel

Eine Ikone feiert Geburtstag

Happy Birthday: 50 Jahre Mercedes-Benz C111-II

Vor genau 50 Jahren wurde der Mercedes-Benz C 111-II auf dem Genfer Salon enthüllt, der 350 PS starke Wankelmotor war gut für eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h.

Porsche Supercup Virtual Edition

Virtueller Porsche Supercup mit Richard Lietz

Der Porsche Supercup Virtual Edition ist bereit für seine virtuelle Debütsaison und setzt dabei auf ein attraktives Starterfeld mit 31 Fahrern, darunter auch Richard Lietz.

Wilder Kerl mit Macho-Aura

Harley Davidson Low Rider S – erster Test

Für 2020 betreibt Harley-Davidson Modellpflege; packt elektronische Helfer in die Tourer-Modelle und bringt in der Softtail-Familie die Low Rider S neu auf die Straße. Wir sind sie testgefahren.

Austria Motorsport (AMF) setzt ein Krisenreglement in Kraft - damit soll der Meisterschaftsbetrieb ermöglicht werden, sobald es wieder Veranstaltungen gibt...