Autowelt

Inhalt

Neu: Mercedes-AMG S 65 Cabriolet

Über-Cabrio

Luxuriös, oben ohne und auf Wunsch auch 300 km/h schnell: das Mercedes-AMG S 65 Cabriolet mit 630 PS starkem Sechsliter-V12-Motor.

mid/rhu

Hier geht's zu den Bildern

Fahrleistungen wie ein sehr flinker Sportwagen, Platz für vier Passagiere und kein Dach über dem Kopf: Mit dem S 65 Cabriolet bietet Mercedes-AMG erstmals diese exklusive Mischung an.

Der offene Luxusliner ist ab Anfang April 2016 bestellbar, die Auslieferung startet im Mai. Der Sechsliter-V12-Biturbo unter der großen S 65-Haube bringt es auf 463 kW/630 PS und 1.000 Nm maximales Drehmoment.

Er befördert die Insassen innerhalb von nur 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und wird bei 250 km/h elektronisch eingebremst. Wer das optionale "Driver's Package" ordert, darf sich die Frischluft bis 300 km/h um die Nase blasen lassen. Doch auch hier muss die Elektronik noch bremsend eingreifen. Für die Kraftübertragung zur Hinterachse ist eine Siebengang-Automatik zuständig - als einziges Getriebe des Hauses, das derart viel Drehmoment verträgt.

Das mehrlagige Akustik-Verdeck in Coupé-Optik kann bis zu einem Tempo von 50 km/h in 17 Sekunden geöffnet oder geschlossen werden. Es wird in den Farben Schwarz, Dunkelblau, Beige und Dunkelrot angeboten.

Für hohen Klimakomfort sollen das automatische Windschutz-System "Aircap", die Kopfraumheizung "Airscarf", die beheizbaren Armlehnen und die Sitzheizung auch im Fond zusammen mit der die intelligenten Klimasteuerung sorgen. Letztere erkennt, ob der Wagen offen oder geschlossen genutzt wird und passt die Einstellungen automatisch an.

Das Interieur strahlt sportliche Eleganz aus, feinstes Nappa, edle Hölzer und Chrom-Applikationen bestimmen das Bild. An Front, Seite und Heck haben die AMG-Spezialisten reichlich Designelemente in Hochglanzchrom angebaut, bis hin zu den zwei vollverchromten Doppelendrohren der Abgasanlage im V12-Design.

Eine Lithium-Ionen-Batterie spart rund 20 Kilo Gewicht, fahrfertig kommen aber trotzdem 2.255 Kilo zusammen, die über 5,04 Meter Gesamtlänge verteilt sind. Der Kofferraum fasst mit offenem Dach 250, mit geschlossenem Verdeck 350 Liter. Dass Mercedes-AMG serienmäßig ein Sportfahrwerk und eine große Zahl hilfreicher Assistenten anbietet, ist eigentlich selbstverständlich.

Ebenfalls fix verbaut ist ein Burmester-High-End-Soundsystem. Zu den Preisen äußern sich die Schwaben noch nicht. Nur zur Orientierung: Das entsprechende Coupé steht in Österreich um 315.480 Euro in der Preisliste, im steuerpolitisch weit faireren Deutschland ist es mit 245.557 Euro ein Schnäppchen - vergleichsweise.

Drucken

Ähnliche Themen:

09.04.2019
Neue Zielgruppe

Mercedes-AMG umgarnt eine neue Zielgruppe: Der CLA 35 4MATIC soll ein junges Publikum ansprechen. Und vermögend sollte es auch noch sein.

09.03.2019
Sternenritter

Mit 435 PS, Allradantrieb und flotter Neungang-Automatik stellt sich der Mercedes-AMG E 53 in klassisch-schöner Coupé-Form unserem Test.

16.01.2018
Hybrid-Power

In Detroit werden drei neue Mercedes-AMG-Varianten mit Hybrid-Antrieb vorgestellt: CLS, E-Klasse Coupé und Cabrio debütieren als 53er-Modelle.

GT Masters: Nürburgring Hofer: Sieg in der Junior Trophy

Max Hofer ließ sich auf dem Nürburgring auch grippegeschwächt nicht bremsen. Ein erster und zweiter Platz bestätigten seine Postion bei den Juniors.

Voll auf Draht Harley-Davidson LiveWire - erster Test

Nach fünf Jahren als Konzeptfahrzeug rollt die Harley-Davidson LiveWire endlich als Serienversion an, erhältlich noch im Jahr 2019. Erster Test.

Doppeltes Flottchen Porsche Cayenne Turbo Hybrid - erster Test

Der stärkste Porsche Cayenne aller Zeiten kommt als Plug-in-Hybrid. Systemleistung: 680 PS. Wir testen das nominell sparsame Kraft-SUV.

ERC: Czech Rally Spitzenergebnis für Simon Wagner

Platz drei in der U28-Juniorenwertung und Platz sechs im Gesamtklassement für Simon Wagner bei seiner R5-Premiere in der Rallye-EM