Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Über-Cabrio

Luxuriös, oben ohne und auf Wunsch auch 300 km/h schnell: das Mercedes-AMG S 65 Cabriolet mit 630 PS starkem Sechsliter-V12-Motor.

mid/rhu

Fahrleistungen wie ein sehr flinker Sportwagen, Platz für vier Passagiere und kein Dach über dem Kopf: Mit dem S 65 Cabriolet bietet Mercedes-AMG erstmals diese exklusive Mischung an.

Der offene Luxusliner ist ab Anfang April 2016 bestellbar, die Auslieferung startet im Mai. Der Sechsliter-V12-Biturbo unter der großen S 65-Haube bringt es auf 463 kW/630 PS und 1.000 Nm maximales Drehmoment.

Er befördert die Insassen innerhalb von nur 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und wird bei 250 km/h elektronisch eingebremst. Wer das optionale "Driver's Package" ordert, darf sich die Frischluft bis 300 km/h um die Nase blasen lassen. Doch auch hier muss die Elektronik noch bremsend eingreifen. Für die Kraftübertragung zur Hinterachse ist eine Siebengang-Automatik zuständig - als einziges Getriebe des Hauses, das derart viel Drehmoment verträgt.

Das mehrlagige Akustik-Verdeck in Coupé-Optik kann bis zu einem Tempo von 50 km/h in 17 Sekunden geöffnet oder geschlossen werden. Es wird in den Farben Schwarz, Dunkelblau, Beige und Dunkelrot angeboten.

Für hohen Klimakomfort sollen das automatische Windschutz-System "Aircap", die Kopfraumheizung "Airscarf", die beheizbaren Armlehnen und die Sitzheizung auch im Fond zusammen mit der die intelligenten Klimasteuerung sorgen. Letztere erkennt, ob der Wagen offen oder geschlossen genutzt wird und passt die Einstellungen automatisch an.

Das Interieur strahlt sportliche Eleganz aus, feinstes Nappa, edle Hölzer und Chrom-Applikationen bestimmen das Bild. An Front, Seite und Heck haben die AMG-Spezialisten reichlich Designelemente in Hochglanzchrom angebaut, bis hin zu den zwei vollverchromten Doppelendrohren der Abgasanlage im V12-Design.

Eine Lithium-Ionen-Batterie spart rund 20 Kilo Gewicht, fahrfertig kommen aber trotzdem 2.255 Kilo zusammen, die über 5,04 Meter Gesamtlänge verteilt sind. Der Kofferraum fasst mit offenem Dach 250, mit geschlossenem Verdeck 350 Liter. Dass Mercedes-AMG serienmäßig ein Sportfahrwerk und eine große Zahl hilfreicher Assistenten anbietet, ist eigentlich selbstverständlich.

Ebenfalls fix verbaut ist ein Burmester-High-End-Soundsystem. Zu den Preisen äußern sich die Schwaben noch nicht. Nur zur Orientierung: Das entsprechende Coupé steht in Österreich um 315.480 Euro in der Preisliste, im steuerpolitisch weit faireren Deutschland ist es mit 245.557 Euro ein Schnäppchen - vergleichsweise.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Power-Unit-Entwicklung soll zurückgefahren werden

Einfrierung der Motoren nach 2023?

Die aktuellen Power-Units sollen bis 2023 immer weniger entwickelt werden dürfen, bevor sie bis zum neuen Motorenreglement 2025 eingefroren werden.

Motorline Video Talk: Updates von der Rundstrecke

Histo-Cup, Rallyecross & Co – so gehts weiter

Im 6. Motorline Video Talk haben wir Veranstalter von Rundstreckenevents – vom Histo-Cup bis zum Rallyecross – um ein Update der aktuellen Aktivitäten gebeten.

Auf drei Rädern durch die Stadt

Yamaha Tricity 300 vorgestellt

Yamaha bereitet den neuen Tricity 300 für den Startschuss vor. Der erfolgt im Juli 2020, dann ist das Dreirad-Modell in drei Farben erhältlich und soll in Deutschland 7.999 Euro, in Österreich 8.299 Euro kosten.

Neue Vermittlungsplattform sichert Arbeitsplätze

Schnell die passenden Reifen – aus Österreich

Meinereifen.at verschafft euch einfach, komfortabel und vollkommen risikolos die perfekt passenden Felgen/Reifen-Kombinationen für euer Auto – montiert und verkauft von einem österreichischen Betrieb eurer Wahl.