Autowelt

Inhalt

Tuning: McLaren 570GT by Novitec McLaren 570GT by Novitec 2017

Bissiger Brite

Die Kombination aus Motortuning und neuer Auspuffanlage beflügelt den McLaren 570GT auf bis zu 646 PS und 692 Nm maximales Drehmoment.

mid/ts

Leistungsspritze, Carbon-Aerodynamik-Paket, leichte Schmiederäder und 30-Millimeter-Tieferlegung durch Sportfedern: Novitec hat sich den McLaren 570GT vorgeknöpft und setzt beim Spitzensportler von der Insel nochmals einen drauf.

Den 3,8-Liter-Biturbo-V8 bringt der Tuner mithilfe von sogenannten "N-Tronic-Modulen" auf Trab, die an das elektronische Motor-Management des Fahrzeugs adaptiert werden, wodurch sich die Kennfelder von Einspritzung, Zündung und Ladedrucksteuerung verändern.

Das Resultat - in Kombination mit einer neuen Auspuffanlage samt abgeschrägten Endrohren links und rechts - ist eine Leistungssteigerung auf bis zu 475 kW/646 PS und 692 Newtonmeter maximales Drehmoment - 76 PS und 92 Nm mehr als beim Serienmodell.

Der Fahrer kann die Zusatz-Power laut Novitec per Knopfdruck am Active Dynamic Panel in Sekundenschnelle aktivieren. Der Effekt: Der Wert für den 0-100-km/h-Sprint verbessert sich dadurch um 0,4 auf 3,0 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit steigt um 7 km/h auf 335 km/h.

Und auch bei der Aerodynamik - eigentlich eine der Kernkompetenzen von McLaren - sahen die Novitec-Techniker Verbesserungsbedarf und bringen selbst im Windkanal entwickelte Aerodynamik-Komponenten aus Carbon - Front- und Heckspoiler, Seitenschweller und Abdeckungen für die seitlichen Lufteinlässe - zum Einsatz.

Die berüchtigten ungefederten Massen sollen die besonders leichten Doppelspeichen-Schmiederäder "MC1" im 20- oder 21-Zoll-Format reduzieren. Bezogen werden die mit Hochleistungsreifen der Dimension 235/30 ZR 20 vorne und 305/30 ZR 21 an der Hinterachse. Schließlich duckt sich der 570GT durch speziell auf diese Rad/Reifen-Kombination abgestimmte Sportfedern etwa 30 Millimeter dichter über den Asphalt. Die Umbaukosten belaufen sich auf 45.220 Euro.

Drucken

Formel 1: News RB Racing bindet Verstappen bis 2020

Der Niederländer Max Verstappen bleibt nun doch langfristig bei RB Racing – sein Vertrag wurde vorzeitig bis Ende 2020 verlängert.

DTM: News Selektionsverfahren auf dem Lausitzring

Ganz wie das große Vorbild Formel-1-WM begibt sich auch die DTM mit einem "Young Driver"-Test auf die Suche nach Nachwuchspiloten.

GT im SUV Facelift und neue GT Line für Kia Sorento

Mit neuem Gesicht und mehr Ausstattung sowie im sportlichen Outfit "GT Line" rollt der überarbeitete Kia Sorento demnächst zu den Händlern.

Rallye-WM: News Tänak ersetzt 2018 Hänninen bei Toyota

Der Este Ott Tänak wechselt 2018 zu Toyota, während Juho Hänninen gehen muss; dessen Beifahrer Lindström wird neuer Sportdirektor.