Autowelt

Inhalt

Renault Sport Trackday in Spielberg Renault Sport Trackday Spielberg 2017

Endlich Gas geben!

Am 16. Oktober lädt Renault Österreich zum Trackday nach Spielberg. Mit Clio und Mégane Sport, Spider, Alpine und Co. geht es auf Kurvenjagd.

Der Red Bull Ring ist am 16. Oktober fest in französischer Hand: Renault Österreich lädt zum Trackday nach Spielberg und bietet seinen dynamischsten Kunden ein beeindruckendes Programm.

In insgesamt sechs Track-Sessions haben die Fahrer die Gelegenheit, sich an ihre persönliche Bestzeit heranzutasten und dabei stets auf kompetente Beratung erfahrener Instruktoren zurückzugreifen.

Zugelassen sind sämtliche Fahrzeuge mit Straßenzulassung aus den sportlichen Serien. Alter spielt dabei keine Rolle. Alpine, R5 Turbo und Clio V6 sind ebenso willkommen wie die aktuellen Modelle der Renault-Familie.

Taxis der besonderen Art: Renault Sport R.S.01 und Clio Cup

Für Trackday-Besucher mit besonders starken Nerven hat Renault den R.S.01 (Bild unten) im Gepäck. Der GT3-Rennwagen bestreitet aktuell mehrere Langstrecken-Rennen und wurde bis Ende 2016 in einer eigenen Rennserie eingesetzt. Profi-Rennfahrer Laurent Hurgon führt Mutige im Renntempo um den Kurs und übersetzt 550 PS und 1.100 Kilogramm Leergewicht in erlebbare Physik.

 Renault Sport Trackday Spielberg 2017

Ebenfalls heiß: Der Beifahrersitz des Clio Cup. Wie im Renault Sport R.S.01 geht es auch im Rennsport-Ableger des aktuellen Kompaktsportlers Clio R.S. so schnell wie möglich um den Ring. Falls man lieber selber fährt, kann man den Clio Cup auch für ein Fahrer-Coaching buchen. Unter Anleitung eines professionellen Rennfahrers fährt man selbst 20 Minuten lang den Red Bull Ring entlang und verbessert effektiv die eigene Fahrtechnik.

Rahmenprogramm abseits der Strecke

Auch außerhalb der eigenen vier Fahrzeugwände gibt es viel zu entdecken. In der Renault Village lassen sich die Sportmodelle der aktuellen Modellpalette bewundern und die Ausstellungen der Partnerbetriebe Öhlins und Akrapovic erkunden. Motorsportenthusiasten freuen sich über die waschechten Rennwagen Clio Cup und R.S.01 sowie den F1 Boliden R.S.17 aus der heurigen Rennsaison. Mit dabei sind außerdem der brandneue Mégane IV R.S. und die wiedergeborene Alpine A110. Besonders Flinke können bei der Pit Stop Challenge und dem Driving Simulator zudem Taxi-Fahrten im Clio Cup oder Renault Sport R.S.01 gewinnen.

Preise und Details

+ Teilnahme an den Renault Sport Trackdays - € 250,00 (inkl. Fahrer-Coaching, sechs Track-Sessions à 20 Minuten und Lunch)
+ Ein Zusatzfahrer - € 40,00
+ Ein Beifahrer - € 15,00 (Mitfahren nur auf dem Beifahrersitz gestattet)
+ Lunch in der F1-Paddock-Lounge - € 45,00
+ Renn-Taxi-Fahrt im Clio Cup - € 60,00
+ 20-Minuten Coaching im Clio Cup - € 200,00
+ Renn-Taxi-Fahrt im RS01 - € 300,00

Sämtliche Informationen zu der Veranstaltung finden Sie unter folgendem Link: journeespassion.renaultsport.com

Drucken

Erfolgsserie Land Rover auf den Spuren des Ur-Vaters

Mit dem spartanischen Land Rover - im Nachhinein als Serie 1 bezeichnet - fing 1948 die Erfolgsgeschichte der britischen Offroader-Marke an.

Erzbergrodeo: News Konnte Walkner den Baum schlagen?

Raimund Baumschlager und Matthias Walkner haben am steirischen Erzberg ein Duell Auto gegen Motorrad ausgetragen. Mit knappem Ausgang.

Ab ins Gelände! Ford präsentiert seine Allrad-SUV-Palette

Ford konnte seinen Allradanteil in Österreich in den vergangenen drei Jahren auf 15 Prozent verdoppeln, derzeit bietet man neun 4x4-Modelle an.

Rallye-WM: News Meeke nicht mehr Citroën-Werksfahrer

Der Unfall bei der Portugal-Rallye war einer zu viel: Citroën hat mitgeteilt, dass Kris Meeke nicht mehr Teil des Werkskaders sei.