Autowelt

Inhalt

Alfa Romeo: Giulia und Stelvio NRING

Alfa-Tiere

Alfa Romeo stylt Giulia und Stelvio Quadrifoglio sportlich auf. Die beiden Sondermodelle erhalten neben Design-Tuning den Beinamen NRING.

mid/wal

Nur jeweils 108 Exemplare von Alfa Giulia und Stelvio Quadrifoglio NRING werden für den Wirtschaftsraum EMEA (Europa, Afrika sowie Mittlerer Osten) gebaut. Die Serienausstattung umfasst unter anderem Sportschalensitze von Sparco, eine Hochleistungs-Bremsanlage der Marke Brembo, Kohlefaser-Details beim Exterieur und im Innenraum sowie Sportlenkrad mit integriertem Motorstart-Knopf.

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio NRING und Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio NRING sind zwei exklusive Versionen, die ihren Ursprung in gleich zwei Anlässen haben. Die Stückzahl erklärt sich durch das Gründungsjahr des Unternehmens, aus dem später Alfa Romeo hervorging. Automobile der Marke begeistern seit 1910 mit italienischem Stil sowie Leistungsfähigkeit, Technologie und Fahrvergnügen - also seit genau 108 Jahren.

Der Namenszusatz NRING ist ein Verweis auf die wohl schwierigste Rennstrecke der Welt - die legendäre Nordschleife des Nürburgrings. Auf der über 20 Kilometer langen Berg- und Talbahn in der Eifel stellten Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio und Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio vor kurzem Rundenrekorde für ihre jeweilige Fahrzeugklasse auf.

Der sportliche Touch hat seinen Preis: Die Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio NRING kostet 122.570 Euro, der Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio NRING schlägt mit 128.520 Euro zu Buche. Beides übrigens Deutschland-Preise, jene für Österreich liegen dank der NoVA nochmals deutlich darüber.

Doch dem Fahrer wird auch viel geboten: Schon die Basis "Quadrifoglio"charakterisiert beide Modelle als Hochleistungsfahrzeuge, die in einer Liga für sich unterwegs sind. Zur Serienausstattung gehört neben dem 375 kW/510 PS starken 2,9-Liter-V6-Bi-Turbo-Triebwerk unter anderem auch das mechanische Sperrdifferenzial an der Hinterachse.

Drucken

Ähnliche Themen:

09.05.2017
Selbstzündend

Alfa Romeo führt zwei schwächere - 150 und 180 PS - und damit preisgünstigere Diesel-Motorisierungen für sein neues SUV Stelvio ein.

02.03.2017
Wer zuletzt lacht...

Mit dem SUV Stelvio will Alfa Romeo hoch hinaus. Mit betörendem Äußeren, hoher Fahrdynamik und feinem Innenraum stehen die Chancen dafür gut.

17.11.2016
Alfa-Mann

Mit dem Stelvio präsentiert Alfa Romeo das erste SUV der Marke. Vorerst mit 510 und 280 PS starken Benzinern und allen technischen Schikanen.

Blecherne Filmstars Von Herbie bis K.I.T.T.: Filmauto-Legenden

Fans des VW Käfer haben zur Nummer 53 einen Namen: "Herbie" aus dem Film "Ein toller Käfer". Aber es gab noch andere automobile Filmstars.

Formel 1: Interview Kompromisse beim Motorenreglement?

FIA und Liberty dürften McLaren und Mercedes mit einem fixen Zeitplan auf Kurs gebracht haben; weniger Technik gleich besserer Sport?

Q-Familienzuwachs Neu: Luxus-Lifestyle-SUV Audi Q8

Der neue Audi Q8 soll "Kraft, Hochwertigkeit und das neue Gesicht der Q-Familie" repräsentieren. Und Sparziel für Freunde von Luxus-SUV sein.

Rallye: News Was macht Sebastien Ogier 2019?

Verbleib bei M-Sport, Wechsel zu Citroën oder Toyota? Der Fahrermarkt konzentriert sich wieder einmal auf Sebastien Ogier.