Autowelt

Inhalt

Ford GT: Auslieferung an europäische Kunden Ford GT 2018

Europa-Start

Kantig, flach, leicht und schnell: Der Ford GT wird jetzt auch an europäische Kunden ausgeliefert, ein Exemplar verfügt sogar über Handsteuerung.

mid/rhu

Er ist 530.000 Euro teuer, 656 PS stark und 347 km/h schnell: der Ford GT. Der Supersportler mit Straßenzulassung ist heiß begehrt, auch in Europa. Und endlich ist für die handverlesenen Glückspilze, die einen GT bestellen durften, die erste Ausfahrt in greifbare Nähe gerückt.

"Das Warten für die ersten europäischen Kunden hat ein Ende - Ford beginnt mit der Auslieferung auf dem 'alten' Kontinent", meldet ein Firmensprecher aus Köln. Zu den ersten strahlenden Besitzern gehört der dänische Motorsportler (Formel 3000, DTC) Jason Watt. Sein Fahrzeug wurde so umgebaut, dass er es nur mit den Händen steuern kann.

Der Grund: Nach einem privaten Motorradunfall im Jahre 1999 ist Watt von der Brust an abwärts gelähmt. "Mein Ford GT ist wahrscheinlich das schnellste Auto der Welt, das auch auf Behindertenparkplätzen abgestellt werden darf", witzelte Watt (Bild unten) jetzt bei der Übergabe in Kopenhagen.

Wie bei der Rennversion, dem Le Mans-Sieger von 2016, kommen auch in der Straßenversion modernste Verbundwerkstoffe und Kohlefaserteile zum Einsatz. Das sorgt für ein Leergewicht von nur 1.385 Kilogramm. Und das wiederum wirkt sich segensreich auf die Fahrdynamik des High Tech-Renners aus - so zum Beispiel auf die Beschleunigung von 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und auf die Entschleunigung: Aus Tempo 97 kommt der GT schon nach 27,7 Metern zum Stillstand.

 Ford GT Jason Watt 2018

Drucken

Ähnliche Themen:

16.08.2017
Sieger-Edition

Die Ford Performance-Abteilung bietet den Ford GT als ’67 Heritage Edition im Look des historischen Le Mans-Siegfahrzeugs von 1967 an.

17.05.2016
Bin dann mal weg!

Noch nicht auf der Straße und schon vergriffen: der neue Ford GT. Da hilft es auch nichts, dass es den Supersportler sogar mit Carbon-Felgen gibt.

14.01.2015
Feuriger Flachmann

Ford trumpft mit neuen Mobilitätsideen auf und kehrt dann doch wieder elegant zu seinen Motorsport-Wurzeln zurück: mit dem gewaltigen GT.

Rekordwagen 432,7 km/h: Caracciolas Rekord wird 80

Mit dem Mercedes-Benz W 125 schaffte Rudolf Caracciola vor 80 Jahren den Geschwindigkeitsrekord auf öffentlichen Straßen. Er hielt bis 2017.

Formel 1: News Pirelli: Nico Rosberg wird es zu bunt

Ex-Weltmeister Nico Rosberg findet wenig Gefallen an den neuen Markierungen des Reifenlieferanten.

WEC: Analyse ACO droht zu schnellen LMP1 mit Strafen

Der ACO behält sich vor, private LMP1-Teams mit harten Strafen zu belegen, sollten sie Toyota in der WM 2018/19 um die Ohren fahren.

Losgelassen BMW-Neuheiten für das Jahr 2018

BMW präsentiert seine Modellpalette 2018 in Berlin. Darunter den C 400 X, den ersten bayerischen Mid-Size-Scooter unter 500 Kubikzentimetern.