Autowelt

Inhalt

Button: Rekordfahrt mit Honda Civic Type R

Rundenrekord

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Jenson Button hat mit dem Honda Civic Type R auf dem Hungaroring in Budapest einen Rekord aufgestellt.

mid/arei

Mit einem ehemaligen Formel-1-Weltmeister am Steuer war die Bestmarke nur noch Formsache: Honda hat dank Jenson Button den fünften Rundenrekord in Folge eingefahren. Der frühere McLaren-Pilot stellte auf dem Hungaroring in Budapest im Civic Type R in 2:10,19 Minuten eine neue Bestzeit für Serienfahrzeuge mit Frontantrieb auf.

"Ich komme aus einem Bereich, in dem der Frontantrieb eher selten zum Einsatz kommt, daher war es für mich eine völlig neue Erfahrung", sagte der Brite: "Die größte Überraschung war, wie spät man mit diesem Auto bremsen kann."

Honda hatte 2017 mit einer Zeit von 7:43,8 Minuten auch den Rundenrekord auf der Nürburgring-Nordschleife geknackt. Die Japaner starteten daraufhin die "Type R Challenge 2018", bei der fünf Rennfahrer auf fünf unterschiedlichen europäischen Rennstrecken jetzt Rundenrekorde herausgefahren haben.

Drucken

Ähnliche Themen:

30.09.2016
Powertype

Die Studie des neuen Honda Civic Type R wurde auf dem Pariser Autosalon 2016 präsentiert und bietet einen Ausblick auf den neuen Type R.

07.07.2015
Engine of the decennium

Einen neuen Rekord bei der Kraftstoffeffizienz hat Honda jetzt mit dem Civic Tourer aufgestellt und landet damit im Guinnes-Buch.

28.01.2015
Honda-Show

Auf dem Genfer Autosalon feiert die Serienversion des Hybrid-Sportlers Honda NSX ihre Europapremiere. Ebenfalls zu sehen: der Civic Type R.

Formel 1: Interview Verdankt Russell sein Cockpit McLaren?

Formel-2-Meister George Russell erklärt, welche Rolle McLaren bei seiner Verpflichtung als Grand-Prix-Pilot bei Williams gespielt hat.

GT Masters: News Neues Punktesystem, weniger Ballast

Ab der Saison 2019 gibt es im GT Masters, der inoffiziellen GT3-DM, eine überarbeitete Punkteverteilung und weniger Erfolgsballast.

Flotter Einstieg Seat Ateca 1.0 EcoTSI Style - im Test

Ist ein SUV mit Einliter-Dreizylinder und Vorderradantrieb noch ein SUV? Wenn man nicht ins Gelände fährt, durchaus. Seat Ateca 1.0 EcoTSI im Test.

WRC: Rallye Monte-Carlo Verpasster Titel: Neuville hungriger

In der Fahrer-WM hofft Thierry Neuville auf die Unterstützung seiner Teamkollegen, der verpasste Titel habe Hyundai stärker gemacht.