Autowelt

Inhalt

Prototyp: Nissan GT-R50 by Italdesign Nissan GT-R50 by Italdesign 2018

Starkes Stück

Nissan präsentiert zum 50-Jahres-Jubiläum des GT-R den Prototypen Nissan GT-R50 by Italdesign. Das Audi gehörende Designstudio wird ebenfalls 50.

mid/Mst

Hier geht's zu den Bildern

Man soll die Feste feiern wie sie fallen, besagt ein Sprichwort. Das haben sich Nissan und Italdesign zu Herzen genommen und zum 50. Geburtstag der italienischen Design-Schmiede und zum Jubiläum des Nissan GT-R ein ganz besonderes Exemplar auf die Räder gestellt: den Nissan GT-R50 by Italdesign.

"Auch wenn es nicht die nächste Modellgeneration des Nissan GT-R ist, werden hier zwei Geburtstage auf provokative und kreative Art gefeiert - eine der besten Plattformen von Nissan und japanisches Design treffen italienischen Karosseriebau", sagt Alfonso Albaisa, Nissan Senior Vice President für Global Design. Entwickelt, konstruiert und gebaut wurde der Supersportwagen von Italdesign.

Alcantara und Carbon dominieren den Innenraum, während außen goldene Zierelemente den besonderen Charakter des Autos unterstreichen. Neben der markanten Front ist das nach innen abfallende Dach ein besonderer Hingucker. Unter der Haube des Nissan GT-R50 by Italdesign steckt ein von der Nissan-Motorsport-Tochter Nismo handgefertigter 3,8-Liter-Sechszylinder, der rund 530 kW/720 PS leistet und ein maximales Drehmoment von 780 Nm entwickelt.

Der Motor weist unter anderem optimierte GT3-Turbolader und größere Ladeluftkühler sowie eine Hochleistungs-Kurbelwelle auf. Auch die Aufhängung wurde überarbeitet, zum Einsatz kommt das stufenlos einstellbare Dämpfersystem von Bilstein. Verzögert wird per Bremsanlage von Brembo. Michelin Pilot Super Sport Reifen in der Dimension 255/35 R21 vorn und 285/30 R21 hinten bieten den notwendigen Grip, um die Leistung auf die Straße zu bringen. Eigentlich schade, dass dieser Geburtstags-Renner nur ein Showcar ist.

Drucken

Ennstal-Classic 2018 Deopito/Deopito führen nach Tag 1

Die Ennstal-Classic 2018 ist voll im Gange und hat bereits ihre ersten Etappensieger: Die Vorjahressieger Deopito/Deopito führen das Feld an.

Formel 1: News Mercedes verlängert Hamilton-Vertrag

Das Mercedes-Werksteam hat den Vertrag mit Weltmeister Lewis Hamilton für zwei weitere Jahre bis Ende der WM-Saison 2020 verlängert.

Mild hybridisiert Facelift Kia Sportage - erster Test

Der aufgefrischte Kia Sportage kommt nicht nur mit Änderungen am Blechkleid daher, sondern vor allem mit neuer Mildhybrid-Technik.

ORM: Weiz-Rallye Comeback auf den Spuren der Jugend

Alfred Leitner hat seine letzte Rallye 2017 in Dobersberg bestritten – in Weiz wird er allerdings endlich sein "Comeback" feiern.