Autowelt

Inhalt

Buchtipp: Geschichte des Smart Roadster

Autobiographie

Motorjournalist Bernhard Reichel widmet dem kultigen Smart Roadster das Buch "Der Smart Roadster - eine Autobiografie", 150 tolle Fotos inklusive.

mid/rhu; Fotos: Verlag Hollinek/Reichel

Nur rund 43.000 Exemplare wurden über einen überschaubaren Zeitraum von knapp drei Jahren gebaut. Dem Smart Roadster war also nur eine kurze Karriere vergönnt - doch seine Fans lieben ihn nach wie vor. Das Buch zum Auto kommt jetzt in zweiter, komplett überarbeiteter Auflage heraus. Sein Titel: "Der Smart Roadster - eine Autobiografie".

Der in Wien geborene Motorjournalist Bernhard Reichel - unter anderem auch Mitarbeiter von motorline.cc - beschäftigt sich auf 172 Seiten bis ins Detail mit diesem außergewöhnlichen Auto und zeigt mit mehr als 150 Fotos und teils unveröffentlichtem Material alle Seiten des kultigen kleinen Sportwagens.

Aufnahmen unbekannter Sondermodelle, Neuaufnahmen der allerersten Conceptcars und Prototypen der ersten Testkilometer sind ebenso zu sehen wie ein bislang geheimer Prototyp mit manuellem Schaltgetriebe und der Prototyp mit V6-Motor. Auch das eher unbekannte Motorsportkapitel hat sich seinen Platz verdient. Besonders detailreich ist das Kapitel über die zahlreichen Sondermodelle aller Länder. Erschienen ist das Buch im österreichischen Verlag Hollinek, es ist über alle bekannten Anlaufstellen (ISBN 978-3-85119-322-0) zu bestellen und kostet 49 Euro.

Drucken

Ähnliche Themen:

02.05.2018
Oben ohne

Wie macht man ein Traumauto noch spannender? BMW entfernt das Dach des i8 und macht aus dem Hybridsportler einen Roadster. Erster Test.

18.11.2010
Der Kultroadster

Die Produktion des smart roadster wurde zwar bereits vor einigen Jahren eingestellt, die Fangemeinde des kultigen Zweisitzers wächst aber weiter.

Oldie-Theater Oldtimerfahrt nach Kobersdorf

Mit Wolfgang Böck am 22. Juli 2018 auf Oldtimer-Tour zur Vorstellung "Arsen und Spitzenhäubchen" bei den Schloss-Spielen Kobersdorf.

Formel 1: Interview Renault will gestürzte Startaufstellung

Technikchef Bell erklärt, warum Aeronovellen keine Überholmanöver bringen; nur neue Startformationen könnten die Serie noch retten.

Gigantisch geworden Erste Bilder vom neuen Groß-SUV BMW X5

BMW zeigt den neuen X5 und offenbart erste technische Details. Vor allem die Größe beeindruckt: 4,92 Meter Länge und zwei Meter Breite.

Rallye: News Was macht Sebastien Ogier 2019?

Verbleib bei M-Sport, Wechsel zu Citroën oder Toyota? Der Fahrermarkt konzentriert sich wieder einmal auf Sebastien Ogier.