Autowelt

Inhalt

VW investiert in Feststoff-Batterien

Elektro-Fortschritt

Mit einer Feststoffzellen-Batterie würde ein VW E-Golf gut doppelt so weit kommen, daher engagiert sich Volkswagen jetzt in diesem Bereich.

mid/rhu

Die Feststoff-Batteriezellen-Technologie gilt als aussichtsreichster Ansatz für die Elektromobilität der Zukunft. Aus gutem Grund: Mit einem solchen Akku würde sich zum Beispiel die Reichweite eines VW E-Golf von derzeit 300 auf rund 750 Kilometer erhöhen. Deshalb intensiviert der Volkswagen-Konzern jetzt seine Beteiligung an der QuantumScape Corporation und gründet mit den kalifornischen Spezialisten ein neues Gemeinschaftsunternehmen.

Höhere Energiedichte, höhere Hitzebeständigkeit, kaum Selbstentladung und bessere Schnellladefähigkeit: Das sind die Vorteile der Technologie gegenüber den aktuellen Lithium-Ionen-Akkus. "Bei gleicher Größe eines aktuellen Batteriepakets werden durch die Feststoff-Batterie elektrische Reichweiten ermöglicht, die auf dem Niveau von konventionellen Antrieben liegen", heißt es bei VW.

Doch trotz des vielversprechenden Ansatzes: Fortschritte waren bisher nur schwer zu erreichen, denn der Stromfluss ist für eine spontan hohe Leistungsabgabe nicht schnell genug. Laut VW war bisher kein anderer Hersteller in der Lage, die hohen Leistungsanforderungen der Automobilbranche zu erfüllen.

Durch die verstärkte Zusammenarbeit wollen die Wolfsburger die Vermarktung der Feststoff-Batterien von QuantumScape beschleunigen. Volkswagen investiert umgerechnet 86 Millionen Euro in QuantumScape und wird damit zum größten automobilen Anteilseigner des Unternehmens. Langfristiges Ziel ist die Errichtung einer Produktionsanlage für Feststoff-Batterien bis 2025.

Drucken

Ähnliche Themen:

13.03.2018
E-Offensive

VW-Chef Matthias Müller verrät, dass bis Ende 2022 an 16 Standorten weltweit batterieelektrische VW-Modelle produziert werden sollen.

19.11.2016
Mehr Saft

Der VW e-Golf erhält im Zuge des Modell-Facelifts neben optischen Retuschen mehr Batterie-Reichweite und einen Hauch mehr Power.

26.01.2016
No more Silicon Valley

VW-Chef Matthias Müller gibt die Linie vor: VW soll beim autonomen Autofahren, der Digitalisierung und der Elektromobilität voll durchstarten.

Ennstal-Classic 2018 Deopito/Deopito führen nach Tag 1

Die Ennstal-Classic 2018 ist voll im Gange und hat bereits ihre ersten Etappensieger: Die Vorjahressieger Deopito/Deopito führen das Feld an.

WEC: Silverstone Kann neue EoT Toyota-Solo verhindern?

Für Silverstone gelten neue Einstufungen in der LMP1-Klasse, doch Sauger und Turbomotoren werden abermals unterschiedlich behandelt.

Chrom und Carbon Neu: Moto Guzzi V7 III Limited

Auf dem "Wheels & Waves"-Event bei Biarritz zeigt Moto Guzzi mit der neuen V7 III Limited die jüngste seiner 750er Limited Editions.

ORM: Weiz-Rallye Die Weiz-Rallye 2018 ist startklar

Kämpfe um Siege und Punkte in allen Klassen warten auf Fans und Teilnehmer beim fünften Staatsmeisterschaftslauf der Saison 2018.