Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Vorschau auf den nächsten Nissan Leaf

E-Mobilität 2.0

Die nächste Generation des Elektroautos Nissan Leaf e+ setzt auf zwei Motoren und Allradantrieb. Ein erster Prototyp wurde jetzt vorgestellt.

mid/rhu

Knackig, sportlich und komfortabel: So will Nissan die firmeneigene Art der Elektro-Mobilität beim nächsten Nissan Leaf e+ fortschreiben - unter anderem mit zwei unabhängig voneinander agierenden E-Motoren vorne und hinten, die zusammen 227 kW/309 PS leisten und in jeder Lebenslage ein sattes Drehmoment von 680 Nm auf die Räder wuchten können.

Nissan verspricht eine "dynamische, aber auch sanfte Beschleunigung" und viel Sicherheit bei widrigen Straßenzuständen dank des Allradsystems. Dabei, und bei Verzögerung und Kurvenverhalten, mache man, so Takao Asami, Senior Vice President für Forschung und Vorentwicklung bei Nissan, einen Sprung auf das Niveau von Sportwagen. Dank der präzisen Motor- und Bremssteuerung würden etwa auch Kurven bei Nässe und auf schneebedeckten Straßen souveräner denn je gemeistert.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Sechs Schritte für den perfekten Start in den Sommer

So wird das Auto fit für den Sommer

Das Ende der „dreckigen Jahreszeit“ bedeutet den Startschuss für den Frühjahrsputz beim Auto. Mit putzen allein ist es aber nicht getan. Wer sein Auto liebt, der liest unseren Guide zum perfekten DIY-Frühlingsservice.

Friedl Swoboda und sein Wüstenfuchs auf großer Tour

Im Pinzgauer in drei Jahren rund um die Welt

Am 21.07.2018 ging es los: Dr. Gerfried "Friedl" Swoboda bestieg nach jahrelanger Vorbereitung seinen liebevoll „Wüstenfuchs“ genannten Pinzgauer 718T und brach auf eine ganz besondere Reise auf: Einmal um die Welt.

Auf drei Rädern durch die Stadt

Yamaha Tricity 300 vorgestellt

Yamaha bereitet den neuen Tricity 300 für den Startschuss vor. Der erfolgt im Juli 2020, dann ist das Dreirad-Modell in drei Farben erhältlich und soll in Deutschland 7.999 Euro, in Österreich 8.299 Euro kosten.

Motorline Rallye Challenge

MRC: Vallant Meister, Drama um Traußnig!

Den Titel vor Augen blieb Thomas Traußnig auf der allerletzten Prüfung mit technischem Defekt liegen, Lukas Vallant somit neuer MRC-Champion.