Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Erste Skizzen vom neuen VW Caddy

Flott skizziert

Der brave Kastenwagen VW Caddy soll künftig ein dynamisches Paket für Familie, Sport und Handwerk werden - wenn man den Skizzen trauen kann.

mid/rhu

"Der VW Caddy wird komplett neu, keine Schraube bleibt unangetastet", tönt es aus Hannover. Und trotzdem soll der erfolgreiche Kompakt-Transporteur "wieder das maßgebliche Fahrzeug im A-Segment der kommerziellen Stadtlieferwagen und der privat genutzten Familien-Vans werden".

Der Entwurf zeigt eine mögliche Gestaltungsrichtung: Alles soll anders werden, aber bei nach wie vor hohem Ladevolumen und großer Variabilität. In der Studie wird das durch die leicht abfallende Dachlinie und durch die großen Seitenflächen angedeutet.

An der gezeigten Cargo-Version sind laut VW Nutzfahrzeuge "einige markante Hinweise auf den tatsächlichen Serien-Kastenwagen" zu sehen, etwa die stärker vertikal angeordneten, schlanken LED-Leuchten am Heck. Dazu kommen größere Räder, eine geschlossen wirkende Fahrzeugfront mit LED-Leuchten, schmalerem Kühlergrill und größer wirkendem Logo. Stadtlieferwagen und Familien-Van werden Anfang 2020 erstmals enthüllt.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Diese Reise ist völlig verrückt: Ein Ehepaar aus der Lüneburger Heide hat sich im Juli 2019 auf den Weg nach Japan gemacht. Nicht mit dem Flugzeug, sondern in ihrem heißgeliebten Ro80 von 1973.

Geht's nach dem neuen Vizekanzler Werner Kogler von den Grünen, so steht der Fortsetzung der Formel-1- Tradition in Österreich nichts im Wege.

Die Triumph Tiger 900 kommt 2020 mit einem neuen 900er-Triple-Motor, erweiterter Serienausstattung und weiter optimiertem Fahrverhalten.

Das erfolgreiche City-SUV Renault Captur kann in Deutschland ab sofort auch als Plug-In-Hybrid bestellt werden, in Österreich in Kürze.