AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Santa Fe 2020: Mehr als ein Facelift
Hyundai

Nach nur zwei Jahren schon eine neue Plattform

Erst 2018 vorgestellt und schon wird Hyundais Flaggschiff wieder überarbeitet. Und zwar gründlich! Der Santa Fe bekommt eine neue Plattform.

Johannes Posch

Ja, das erste Bild verrät noch nicht viel: Zu sehen ist der Kühlergrill, in den das Tagfahrlicht auf interessante und charakterstarke Art und Weise integriert ist. Das dürfte ein wahrlich eigenständiger und selbstbewusster Blick werden, den Hyundais neues Flaggschiff da vor sich her tragen wird.

Die Frontverkleidung wird aber nicht die bedeutendste Änderung am neuen SUV. Hyundai sagt, dass der eigentlich erst vor rund zwei Jahren vorgestellte Santa Fe nach diesem "Facelift" auf ihrer neuen Fahrzeugplattform dritter Generation basieren wird. Diese soll in Zukunft auch für eine Reihe weiterer Modelle verwendet werden und verspricht leichter und flexibler als alles bisherige aus den Konzernregalen zu sein. Wohlgemerkt ist es nicht das erste Mal, dass die Kia-Hyundai-Gruppe ein aktuelles Modell auf eine neue Plattform "liftet". Just das haben sie bereits 2012 auch beim Sorento getan.

Nach Angaben des koreanischen Autoherstellers wird der neue Santa Fe das erste Hyundai-Modell in Europa und der erste Hyundai-SUV weltweit sein, der die neue Architektur nutzt, die im vergangenen Jahr mit hinreißend schönen, aber leider hierzulande nicht verkauften Sonata eingeführt wurde.

Die Plattform "ermöglicht erhebliche Verbesserungen hinsichtlich der Leistung, des Fahrverhaltens sowie der Sicherheit.", sagt der Pressetext. Vor allem aber ermöglicht Hyundai die Nutzung dieser Architektur den neuen Santa Fe zum ersten Mal sowohl mit Hybrid- als auch mit Plug-in-Hybridantrieb zu verkaufen. Traditionelle Motoren werden aber freilich ebenfalls angeboten werden.

Hyundai gibt an bereits in den kommenden Wochen weitere Infos herausgeben zu wollen. Wenig überraschend - immerhin ist die Markteinführung bereits für Ende 2020 geplant.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

¡Hola!, spanischer Löwe!

Seat Leon Kombi im Familienautostest

So komfortabel, dynamisch, elegant und alltagstauglich wie noch nie präsentiert sich der neue Seat Leon. Unsere routinierte Testfamilie Ehrlich-Fischer war von den Annehmlichkeiten und der Individualisierbarkeit des Kombi-Löwen begeistert.

Aprilias neuer Allrounder

Aprilia Tuono 660 vorgestellt

Aprilia will im mittleren Hubraumsegment durchstarten. Deshalb präsentiert der Motorrad-Hersteller zum Einstieg in die Saison 2021 jetzt die Tuono 660, die als Allrounder überzeugen soll.

Fausto Gresini kämpft in Bologna weiter gegen COVID-19

Gresini: Zustand ernst, Sohn warnt vor Corona

Fausto Gresinis Zustand ist weiterhin kritisch - Der 59-jährige Italiener kann nicht selbstständig atmen - Sohn Lorenzo appelliert, das Coronavirus ernst zu nehmen.

Johannes Keferböck und Ilka Minor starten beim WM-Auftakt, der selektiven Rallye Monte Carlo (21.-24.1.) als offizielles WRC3-Team und mit Franz Wittmann junior als „Reifenspion-Joker“...