Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Startschuss für den Überdrüber-Yaris

Ab sofort können Interessenten den Toyota GR Yaris bestellen, die ersten Autos kommen Ende des Jahres zu Preisen ab 38.490 Euro zu uns, jede Menge Ausstattung und Fahrspaß serienmäßig.

Der 261 PS starke Toyota GR Yaris bringt Motorsport in Serie: Das nach dem GR Supra zweite von Toyota Gazoo Racing (TGR) selbst entwickelte, eigenständige Sportmodell für die Straße steckt voller Technik und Erfahrungen aus der Rallye-Weltmeisterschaft. Die Kombination aus leistungsstarkem Dreizylinder-Benziner mit kugelgelagertem Turbolader, manuellem Schaltgetriebe sowie dreifach verstellbarem GR-Four-Allradantrieb ist in dieser Fahrzeugklasse ein Alleinstellungsmerkmal. Das gilt auch für das Leistungsgewicht: Dank konsequentem Leichtbau mit Aluminium und karbonfaserverstärktem Kunststoff muss ein PS nur 4,9 Kilogramm bewegen.

Im Fokus der Entwicklung standen Aerodynamik, Gewicht und Gewichtsverteilung. Herz des Renners ist der neu entwickelte Turbo-Dreizylinder, der aus 1,6 Liter Hubraum 192 kW/261 PS holt und ein maximales Drehmoment von 360 Newtonmeter produziert. Er beschleunigt in weniger als 5,5 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht ein elektronisch begrenztes Spitzentempo von 230 km/h.

Der fahragile GR Yaris ist in zwei Varianten verfügbar: in einer ab Werk bereits umfassend ausgerüsteten Grundversion ab 38.490 Euro sowie mit zusätzlichem High-Performance Variante ab 43.790 Euro. Die Basisvariante liefert bereits unter anderem ein Sportfahrwerk, Sportsitze mit Alcantara Elementen, ein Fahrmodus-System mit Rennstrecken-Modus sowie Komfortextras wie Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Multimedia-System und Smartphone-Einbindung.

Für maximale Fahrdynamik sorgen die Bestandteile der High-Performance Variante: Inbegriffen sind hier geschmiedete 18-Zoll-Felgen mit Michelin Pilot Sport 4s Bereifung, rot lackierte Bremssättel, ein weiter geschärftes GR Sportfahrwerk, Torsen Sperrdifferenzial sowie eine Domstrebe im Motorraum. Beim GR Yaris stehen vier Lackierungen zur Auswahl: Pure White sowie gegen Aufpreis Precious Black, Precious Red und Platinum White.

Der dreifach verstellbare Allradantrieb des potenten Toyota GR Yaris ermöglicht durch die bedarfsgerechte Kraftverteilung ein überaus fahraktives Fahrerlebnis. Während das System im normalen Fahrmodus 60 Prozent der Kraft an die Vorderachse schickt, verteilt es im Sportmodus 70 Prozent an die Hinterachse, was Fahrspaß vor allem auf kurvenreichen Pisten garantiert. Im Track Modus verlagert der Allradantrieb dann exakt 50 Prozent der Kraft auf Vorder- und Hinterachse und verspricht eine optimale Traktion auf Rennstrecken.

Der Toyota GR Yaris wird ein Jahr lang in Japan im Werk Motomachi gefertigt. In diesem Zeitraum werden insgesamt 25.000 Exemplare produziert. Die Auslieferungen in Österreich starten voraussichtlich Ende des Jahres.

Weltpremiere: Toyota GR Yaris Weltpremiere: Toyota GR Yaris Weltpremiere: Toyota GR Yaris Weltpremiere: Toyota GR Yaris

Ähnliche Themen:

Toyota GR Yaris: Online-Reservierung gestartet

Weitere Artikel

Nur ein Rennen im Jahr reicht Fernando Alonso nicht

Alonso: "Hätte 2021 auch Formel E fahren können"

Fernando Alonso erklärt seine Motivation hinter der Formel-1-Rückkehr und warum er die Königsklasse anderen Meisterschaften vorgezogen hat.

Zurück an den Start

Schmarl startet Kartsaison in Ala

Endlich geht es am kommenden Wochenende für Tirols Parade-Motorsportler Jürgen Schmarl wieder los. Am Samstag den 26. September, steht das erste Rennen der DAI-Trophy im italienischen Ala (Trento) am Programm.

Sanfte Italienerin ganz in Schwarz

Moto Guzzi V7 III Stone - im Test

Die Moto Guzzi V7 III Stone ist ein Motorrad mit Charakter. Sie ist einfach zu fahren und eine City-Cruiser für Einsteiger aber auch erfahrene Biker, die es wieder ruhiger angehen lassen wollen. Wir fuhren das Basis-Modell.

Wird die Rallye W4 Österreichs erste echte Rallye nach dem Ausbruch des Coronavirus? motorline.cc hat sich bei Veranstalter Christian Schuberth-Mrlik erkundigt...