Autowelt

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Ein Golf mit 320 PS und Drift-Modus

VW hat virtuell das neue Flaggschiff der Golf-Baureihe enthüllt, den R. Er markiert das obere Ende der Leistungsgesellschaft bei den Kompakten aus Wolfsburg. Sein Vierzylinder-Turbo (EA888 evo4) ist in Golf-Generation Acht 235 kW/320 PS stark und liefert bis zu 420 Newtonmeter Drehmoment.

mid

Erstmals im Golf vernetzt ein "Fahrdynamik-Manager" den Allradantrieb mit der Fahrwerksregelung DCC und der Differenzialsperre XDS. Der neue R soll laut VW "souveräne Dynamik" liefern, er beschleunigt in 4,7 Sekunden von null auf 100 km/h und ist serienmäßig 250 km/h schnell. Ein optionales "R-Performance"-Paket bietet nebst offenem Heckspoiler eine Anhebung der Vmax auf bis zu 270 km/h sowie die zusätzlichen Profile "Special" - auch Nürburgring-Modus genannt - und "Drift".

Im direkten Vergleich mit seinem Vorgänger soll der neue Golf R so ausgestattet im Nordschleifen-Modus in der namensgebenden grünen Hölle ganze 17 Sekunden schneller sein als sein Vorgänger. Der Modus "Drift" wiederum tut genau, was der Name erahnen lässt und soll den Golf erstmals in seiner Geschichte zum Quertreiber machen. Allerdings betont VW in der Presseaussendung mehrmals, dass der Modus nur für "nicht öffentliche Straßen" gedacht ist. Verständlich ... wenn man sich erinnert, wie viele Videos es seinerzeit vom Ford Focus RS gab, bei dem Besitzer des Power-Hatchbacks nicht so ganz mit dem Drift-Mode zurechtkamen ... aber zurück zum Golf.

Der Allradantrieb 4Motion mit neuem Hinterachsgetriebe und R-Performance Torque Vectoring soll maximale Fahrdynamik ermöglichen, während die neue 18-Zoll-Bremsanlage (357 x 34 mm Scheiben vorn) soll für anständige Verzögerung aus jedem Geschwindigkeitsbereich sorgen.

Der neue Niedersachsen-Sportler ist serienmäßig mit einem speziell programmierten "Digital Cockpit Pro" ausgestattet und startet mit Sportsitzen, Navigationssystem, Ambientebeleuchtung, Klappenauspuffanlage (optional gibt es wieder eine von Akrapovic) und 18-Zoll-Leichtmetallrädern durch.

In Deutschland wird VW den neuen Golf R ab Ende November in den Handel bringen; der Vorverkauf auf den ersten, übrigen europäischen Märkten beginnt am 5. November. Für Österreich heißt es noch etwas länger warten. Hier wird der Golf R voraussichtlich ab Anfang Dezember bestellbar sein. Dann dürfte auch der Preis feststehen.

Ähnliche Themen:

Weitere Artikel

Batterien und Menschen haben eines gemeinsam: Sie mögen es weder zu kalt noch zu heiß. Der auch für den Süden Deutschlands überraschend milde Januartag mit 14 Grad lässt den Gedanken an den Klimawandel aufkeimen und ist auch deshalb perfekt geeignet für die ersten Testfahrten mit dem neuen Opel Grandland X Hybrid 4, dem ersten Plug-in-Hybrid aus Rüsselsheim (bzw. aus Rueil-Malmaison - PSA und so).

Österreichs Pickup-Bestseller wird vielseitiger

Ford Ranger jetzt auch als Fahrgestell

Den neuen Ford Ranger gibt es jetzt erstmals auch nur als Fahrgestell-Variante. Bedeutet: Zahlreiche Anwender, vom Bauwesen bis hin zu Rettungsdiensten, erhalten die Möglichkeit, auf der Basis des Pick-ups bedarfsgerechte Spezialfahrzeuge konfigurieren zu lassen.

Stromlinienförmiges Unikat

Skoda 935 Dynamic wird 85

Bereits vor 85 Jahren war er ein Blickfang: Der 935 Dynamic gehört zu den auffälligen Fahrzeugen aus der 125-jährigen Geschichte von Skoda. Jetzt feiert er sein 85. Jubiläum.

Lobende Worte und Kritik an der Formel 1

Rennlegende Jacky Ickx über die Formel E

Während die Formel 1 ihren Platz in der heutigen Zeit noch suche, sei die Formel E am Puls der Zeit - meint Motorsport-Legende Jacky Ickx.