AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

Durchbruch bei Herstellung von synthetischem Kautschuk

Yokohama setzt auf nachhaltige Produktion

Dem japanischen Reifenhersteller Yokohama könnte mit der Entwicklung synthetischen Kautschuks ein großer Durchbruch gelungen sein. Kernstück des Butadien-Herstellungsprozesses: mittels künstlichen Stoffwechselprozessen hergestellte Enzyme.

Der Grund für diesen Aufwand, den Yokohama betreibt, ist durchaus verständlich: Zum einen geht es darum, die Abhängigkeit von Erdöl zu verringern und die Kohlendioxid-Emissionen (CO2) zu senken, die als eine der Hauptursachen für die globale Erwärmung gelten. Zum anderen aber können so einige Kosten eingespart werden – schließlich wird der schwarze Rohstoff in Zukunft auch nicht billiger werden. Jedenfalls gelang Yokohama mit der Entwicklung einer weltweit einzigartigen Technologie zur Herstellung von Butadien aus Biomasse ein wichtiger Schritt zu mehr Nachhaltigkeit. Butadien gilt als zentraler Rohstoff für die Herstellung von synthetischem Kautschuk für die Produktion von Autoreifen.

Schon seit 2013 kooperiert Yokohama mit dem Riken Center for Sustainable Resource Science (CSRS) sowie mit der Zeon Corporation, einem der führenden Hersteller von synthetischen Kautschuken. 2018 gelang es dem gemeinsamen Forschungsteam, erstmals mithilfe eines künstlichen Verfahrens, bei der in hochaktiven Enzym-Zellen eine Biomasse erzeugt wird, das Treibhausgas Isopren bei der Reifenproduktion zu ersetzen. Und jetzt schafften es die Forscher, mit der ersten Fermentationsproduktion Polybutadien-Kautschuk aus Butadien herzustellen. Mit den aus diesen neuen künstlichen Stoffwechselprozessen hergestellten Enzymen kann Yokohama das für die synthetische Kautschuk-Produktion notwendige Butadien biologisch und zudem kostengünstiger als bisher erzeugen.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Die knallige Alternative

Videotest: Isuzu D-Max V-Cross

Dass Magna kräftig nachgeholfen und viel Feinarbeit geleistet hat, merkt man beim neuen Isuzu D-Max schon auf den ersten Metern. Vor allem beim auffälligen Topmodell V-Cross.

Mit ein paar Klicks zum Glück

Wie verkaufe ich mein Auto im Internet

Wie funktioniert der Autoverkauf: Online-Autoverkäufer – Inserat Plattformen – Vor- und Nachteile von Autohändlern – Welche Kosten können anfallen? Das sollte man beachten!

Wildunfälle gehören zu den häufigsten Autounfällen. Ob die Kfz-Versicherung die Schäden aber übernimmt, hängt von der Art des Tieres ab – und vom Versicherungsvertrag.

Als N mit 280 PS und Acht-Gang-Getriebe

Das ist der Über-Kona

Ein N macht aus dem Kona noch lange keinen Barbaren. Aber einen extrastarken Crossover, der laut Hyundai rennstreckentauglich sein soll.

Pünktlich zur Sommerreifen-Saison führt die EU-Kommission ein neues Reifen-Label ein. Übersichtlicher, mit QR-Code und zusätzlichen Informationen über die Pneu-Eigenschaften.

Von Whitley bis Florenz

Sondermodell für den Jaguar F-Type

Als R-Dynamic Black bietet Jaguar das F-Type Coupé und Cabriolet mit reichlich Ausstattung an. Dazu gibt es drei Farben, unter anderem "Firenze Red".