AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Hypercars in München

Zenvo rückt näher

TS1 GT und und TSR-S leisten über 1100 PS und sind verdammt selten. Ein Ausflug nach Bayern kann Träume erfüllen. Den einen reicht ein Blick auf die Zenvo-Modelle, die anderen greifen tief in die Tasche …

Mag. Severin Karl

Für Hypercars ist Österreich kein besonders tolles Pflaster. Aber: München ist ja nicht weit! Dort wurde die Mohr Group gerade zum offiziellen Händler von Zenvo Automotive ernannt, im Flagship-Showroom Motorworld München sind sowohl TS1 GT als auch TSR-S – beide erfüllen übrigens die Euro-6-Norm – zu sehen.

Dänen mit Leistungsüberschuss
Wer Zenvo gar nicht kennt: Den dänischen Hersteller gibt es erst seit 2007, pro Jahr werden fünf Fahrzeuge in Handarbeit und mit zahlreichen faszinierenden Details produziert. So verfügt der TSR-S über einen patentierten Radialheckspoiler, der auf Lenkeingaben reagiert und bei Kurvenfahrten mehr Abtrieb produziert. Bei beiden Modellen wird auf einen 5,8-Liter-V8 gesetzt, die Leistung bewegt sich irgendwo zwischen über 1100 und knapp 1200 PS. Neben den beiden für den Straßenverkehr zugelassenen Modellen soll auch das TSR Rennstreckenmodell in der 1.600 Quadratmeter großen Motorworld zu sehen sein.

Jetzt, ohne Lockdown, ist München also definitiv einen Ausflug wert! Bei der Mohr Group im Portfolio sind zudem Abt Sportsline, Brabus, Keyvany, Mazzanti, Hispano Suiza Cars, Recaro, Techart und weitere exklusive Marken zu finden.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Der Urlaub ist schuld an allem

VW muss Produktion des 6.1 ausweiten

Eine durchaus kuriose Meldung aus Hannover: Volkswagen Nutzfahrzeuge muss die Fertigung des alten Bus-Modells 6.1 deutlich in die Höhe fahren. Obwohl der neue Multivan schon da ist. Aber der Camper California ja doch noch auf dem alten basiert.

Diesel und Hybrid4 im Videotest

Opel Grandland Facelift – schon gefahren

Opel hat seinem SUV-Flaggschiff ein Facelift verpasst. Optisch tat sich viel, technisch eher nicht. Wir haben uns die Diesel-Version mit Frontantrieb und Automatik sowie den Hybrid4 mit stämmigen 300 PS angesehen und dabei jede Menge Fahreindrücke gesammelt.

Gefahr nicht nur für den Gegenverkehr

So riskant ist Überholen

Im Jahr 2020 starb knapp ein Drittel aller auf deutschen Landstraßen getöteten Menschen bei einem Unfall mit dem Gegenverkehr. Oft waren dabei Fehleinschätzungen, Fahrlässigkeit und Leichtsinn im Spiel.

Impressionen einer etwas anderen Messe

Die besten Bilder von der IAA 2021

Hier einige Impressionen der bisherigen Messetage, die das perfekt veranschaulichen; samt Angela Merkel, diversen Fahrrädern und sogar auch ein paar Autos.

Autonom fahrende Studie ab 2025 bei Mobilitätsdiensten

VWs ID.Buzz AD rollt selbstständig auf die Bühne

Ja, es gibt sie noch, die Events der IAA, die in einer Halle statt finden. So auch der VW-Konzernabend, auf dessen Bühne der ID.Buzz ganz von alleine fuhr. Mit einer Technik, die schon recht nah am Serienstand ist.

Premiere auf der IAA Mobility

Dacias neuer 7-Sitzer heißt Jogger

Dacia erweitert sein Modellprogramm um ein Familienfahrzeug mit bis zu sieben Sitzen. Sein Name: Jogger. Erstmals live zu sehen sein wird der Jogger auf der IAA Mobility in München ab dem 6. September.