AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
So verändert Corona die Mobilität
Pixabay

Hybrides Reisen im Trend

Was macht die Corona-Pandemie mit der Mobilität? Eine Antwort liefert eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Kantar im Auftrag von Michelin, Accenture, CGI, Kantar und Microsoft: Corona wird die Mobilität verändern. Befragt wurden dafür internationale Stadtbewohner im Alter von 18 bis 34 Jahren zu den Trends von morgen.

mid

Zu erkennen ist eine Art "Post-Corona-Mobilität": Insbesondere junge Stadtbewohner im Alter von 18 bis 34 Jahren haben ihre Mobilitätsgewohnheiten und ihren Lebensstil grundlegend hinterfragt. Sie wünschen sich mehr Nachhaltigkeit, "hybride Mobilitätsformen" und weiterhin ein eigenes Auto. Die Befragten haben sich aufgrund der Pandemie vermehrt im Freien bewegt: Fahrradfahren und Laufen sind nicht nur kostengünstiger und nachhaltiger als andere Fortbewegungsmittel, sondern wirken sich auch positiv auf die Gesundheit aus. Dieser Trend wird laut den Ergebnissen der Studie auch nach Ende der Pandemie anhalten.

Der Wunsch nach Fernreisen und Vergnügen bleibt dennoch bestehen, allerdings in Kombination mit einer nachhaltigeren Einstellung. Des Weiteren wünschen sie sich eine Form des "hybriden Reisens", bei der Arbeit und Tourismus sinnvoll miteinander kombiniert werden können. Gleichzeitig erwarten die Befragten, dass Politik und Unternehmen zusammenarbeiten, um eine umweltfreundlichere Mobilität zu ermöglichen. 30 Prozent der Generation Z sehen Marken in der Pflicht, als Vorbild den Wandel voranzutreiben.

"Nachhaltigkeit ist kein Selbstzweck, sondern businessrelevant. Ökonomie und Ökologie müssen im Einklang stehen, das erwarten auch unsere Kunden von uns - insbesondere die jungen Generationen", sagt Anish K. Taneja, CEO der Michelin Region Nordeuropa. Bei jeder strategischen Entscheidung von Michelin stehe daher die Frage der Nachhaltigkeit im Zentrum. Taneja weiter: "Wir gestalten die Mobilität nachhaltiger und richten sie passgenau an den Bedürfnissen der Zukunft und unserer Kunden aus: mit umweltfreundlicheren, vernetzten Reifen und mit millionenschweren Investitionen in nachhaltige Wasserstoffantriebe."

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Nicht an die Wand gefahren

Versöhnliche Crash-Ergebnisse

Der jüngste Crasthtest des ÖAMTC und seinen Partnervereinen stimmt durchwegs positiv. So haben Antriebskonzepte keinen negativen Einfluss auf die Sicherheit, und sogar die chinesischen Newcomer konnten überzeugen.

Preise bekannt, Marktstart erfolgt Anfang 2022

Honda HR-V startet bei 32.290,- Euro

Nachdem der Wagen bereits im Frühling 2021 angekündigt wurde, sind nun endlich die Preise für den kommenden Honda HR-V e:HEV bekannt. Der Startpreis wird bei EUR 31.290,- bzw. ab EUR 199,-/Monat liegen.

Autonom fahrende Studie ab 2025 bei Mobilitätsdiensten

VWs ID.Buzz AD rollt selbstständig auf die Bühne

Ja, es gibt sie noch, die Events der IAA, die in einer Halle statt finden. So auch der VW-Konzernabend, auf dessen Bühne der ID.Buzz ganz von alleine fuhr. Mit einer Technik, die schon recht nah am Serienstand ist.

Jahr für Jahr stellen sich Fahrzeughalter die Frage, wann denn nun die Zeit gekommen ist, um von Sommer- auf Winterreifen zu wechseln. Häufig wird der Wechsel sogar herausgezögert wegen vermeintlichen Vorteilen in Bezug auf Verbrauch.

Chipmangel sorgt für lange Lieferfristen

Aktuell bis zu 14 Monate Wartezeit

VW hat das ID.3-Basismodell vorübergehend komplett gestoppt, Mercedes streicht diverse Aufpreispositionen und doch werden die Lieferzeiten für bestimmte Neuwagen immer länger. Der Grund: Die Produktion stockt aufgrund des akuten Chipmangels. Inzwischen gibt es bei einzelnen Modellen Wartezeiten von bis zu 14 Monaten.

Studie zur IAA mit maximalem Platz, Luxus und autonomem Fahren

Audis Grandsphere Concept ist der Privatjet für die Straße

Luxuriös reisen mit allem Komfort, Luxus und Entertainment? Das könnte in Zukunft für Audi flach und schnittig aussehen. Das Grandsphere Concept soll dennoch weit mehr sein als ein schicker Gruß aus der Entwicklungsabteilung.