AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Größeres Infotainment, LEDs Serie
Ford

Frischer Fiesta am Start

Ford macht den Fiesta fit für seinen nächsten Lebensabschnitt. Dazu wurde das Design überarbeitet, künftig gibt es neue Assistenzsysteme und Hybrid-Motorisierungen. Außerdem wurde das Ausstattungs-Angebot erweitert.

mid/rhu

Der Erfolgstyp aus Köln-Niehl steht selbstbewusster als bisher auf seinen Rädern, und das schon in den Einstiegsversionen Trend und Cool & Connect. Darüber platziert sind Titanium, Active und ST-Line, jeweils auch als X- und Vignale-Version. Auch der Fiesta ST erhielt eine kräftige Auffrischung, er kommt mit 200-PS-Dreizylinder und einem auf 320 Nm gestiegenen maximalen Drehmoment in der Version X mit adaptiven LED-Matrix-Scheinwerfern und in der Farboption Mean Green Metallic.

LED-Scheinwerfer sind jetzt Serie in allen anderen Ausstattungsversionen. Neu ist auch die 12,3 Zoll große, digitale Instrumententafel. Zudem ziehen der lokale Gefahrenwarner und die Falschfahrer-Warnfunktion in die Kleinwagen-Baureihe ein.

Für die elektrifizierten Mildhybrid-Motoren des Fiesta verspricht Ford geringeren Verbrauch, reduzierte Abgasemissionen und mehr Fahrspaß. Das Powershift-7-Gang-Doppelkupplungs-Automatikgetriebe steht laut Hersteller für schnelle und ruckfreie Schaltmanöver. Angeboten werden ein 1,1 Liter großer Benziner mit 75 PS und der Einliter-EcoBoost mit 100 PS. Ausgestattet mit 48-Volt-Technologie bringt er es auf 125 oder 155 PS.

Die Preisliste startet bei in Deutschland 14.600 Euro

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Neue Fahrzeuge mit nicht lupenreiner Öko-Bilanz

Green NCAP untersucht Umweltverträglichkeit beliebter Pkw

Seit Anfang 2019 testen der ÖAMTC und seine Partner regelmäßig Autos und Antriebsarten auf ihre Umweltverträglichkeit. Diesmal traten zum Green NCAP drei Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor an: der DS 3 Crossback (Diesel) sowie die Benziner Ford Puma und Mazda 2.

Alle Infos zum caravan Salon Austria

Alle Gesichter des Campings

Von 20. bis 24. Oktober findet in Wels der caravan Salon Austria statt. Was alles zu erwarten ist.

Wankelmotor, Sechszylinder, Hinterradantrieb; alles bestätigt

Mazda: CX-60, CX-80 und neuer MX-30 angekündigt

Der neue Mazda CX-60 und CX-80 kommen nächstes Jahr wahlweise mit Reihen-Sechszylinder-Motoren, Hinter- oder Allradantrieb sowie als Plug-in Hybrid zu uns. Als eben solches PHEV wird ab 2022 auch der MX-30 bei uns zu haben sein; mit Wankelmotor.

Über 500.000 Kilometer!

Dieser Sportage ist halber Millionär

Wolfgang Lindner fährt seit 2009 ununterbrochen seinen SUV der Marke Kia. Nach dem Knacken der 500.000-Kilometer-Marke denkt der Pensionist aber nicht ans Aufhören

ÖAMTC fordert mehr und bessere Mobilitätsangebote

Klimaticket ist gut, Angebot ausbauen ist besser

Die in Hinblick auf das Klimaticket präsentierten Pläne sind aus Sicht des ÖAMTC zwar positiv zu bewerten. Zu bezweifeln ist hingegen, dass mit dem neuen Ticket tatsächlich ein deutlicher Impuls für den Umstieg auf den ÖV gesetzt wird.

Sinnvoll schwächeln

Citroen C5 Diesel im Test

Mit der PHEV-Einführung Anfang 2021 fiel der Top-Diesel aus dem C5-Programm. Reichen 131 PS auch?