AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter

Inhalt

So sicher wird der neue Subaru Outback
Subaru

Airbags jetzt auch für die Sitzflächen

Subaru geht beim nächsten Outback ganz auf Nummer sicher. Die sechste Generation des Crossover-Modells gibt jetzt es mit einem erweiterten Eyesight-System und zusätzlichen Sicherheitsfeatures.

mid

Das Eyesight-System, das verschiedene digitale Helfer miteinander verknüpft, wurde für die 4,87 Meter lange Neuauflage des Outback nochmals erweitert. Wichtigste Änderung: Statt am Rückspiegel wurde die Stereokamera nun direkt an die Windschutzscheibe angebracht.

Durch den erweiterten Sichtwinkel (70 Grad zu vormals 35 Grad) und der verlängerten Sichtweite auf 130 Meter (vormals 110 Meter) ergibt sich ein vergrößerter Arbeitsbereich ohne Einbußen bei Präzision und Zuverlässigkeit. Das Notbremssystem mit Kollisionswarner erkennt mögliche Gefahren jetzt noch früher und kann entsprechend warnen und gegebenenfalls eingreifen.

Insbesondere an Kreuzungen macht sich der kamerabedingt größere Sichtwinkel positiv bemerkbar. Das optimierte Bremsregel-Management und der neu eingeführte elektrische Bremskraftverstärker sorgen für eine verbesserte Verzögerung.

In Verbindung mit den rückwärtigen Radar- und Sonareinheiten profitiert der Outback nahezu von einem 360-Grad-Schutz: Sie bilden die Basis für die ebenfalls serienmäßigen Spurwechsel-, Totwinkel- und Querverkehrsassistenten sowie das hintere Notbremssystem, das beim Rückwärtsfahren vor Kollisionen warnt.

Kommt es doch einmal zu einem Unfall, schützen neben einem Knie- und diversen weiteren Airbags erstmals auch ein Sitzflächen-Airbag vor, der die Rückhalte- und Schutzwirkung des Sicherheitsgurts für den Beifahrer verbessern soll.

Weitere Artikel:

Technische Hilfsmittel und richtige Verhaltensweisen

Autofahren während der Schwangerschaft

Autofahren für Frauen in der Schwangerschaft ist oftmals herausfordernder als gedacht. Warum es wichtig ist, die richtigen Gurtsysteme zu verwenden und was man als werdende Mama im Straßenverkehr beachten sollte.

Vom Jäger zum Gejagten

So steht es um Teslas Finanzen wirklich

An der Börse gilt Tesla nach wie vor als wertvollster Autobauer der Welt – doch der Mythos bröckelt. Wie schwer es wirklich ist, Geld nicht nur einzunehmen, sondern auch zu verdienen.

Erster E-Jeep im Geländeeinsatz

Jeep-Safari mit den "glorreichen Sieben"

Sieben Jeep- und Jeep Performance Parts-Konzeptfahrzeuge sind vom 27. März bis 4. April in Moab auf einigen der anspruchsvollsten und malerischsten Strecken am Start.

Das Pech der Tüchtigen

Helden auf Rädern: NSU Ro 80

Es hätte ein fulminanter Start in eine neue Ära sein können. Doch blöderweise wurde es das stattdessen für einen völlig anderen. Der Ro 80 wurde zum Sargnagel für NSU, weil zu viel Vorsprung schnell einmal ins Geld gehen kann.