AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
VW muss Produktion des 6.1 ausweiten
VW

Der Urlaub ist schuld an allem

Eine durchaus kuriose Meldung aus Hannover: Volkswagen Nutzfahrzeuge muss die Fertigung des alten Bus-Modells 6.1 deutlich in die Höhe fahren. Obwohl der neue Multivan schon da ist. Aber der Camper California ja doch noch auf dem alten basiert.

Die Phase des Modelwechsels ist immer heikel. Wie gut wird der Neue ankommen, wie schnell sinkt die Nachfrage nach dem Alten, klappt das überhaupt und so weiter und so fort. Bei VW Nutzfahrzeuge ist diese Angelegenheit beim klassischen Bus aber eh schon ungewöhnlich heikel. Denn erstmals in der Geschichte wird nur der Multivan durch einen völlig neuen Wagen abgelöst. Alle anderen Versionen – die ganzen Nutzfahrzeugvarianten aber auch die Camper – basieren aber noch auf dem T 6.1. Eine logistische Herausforderung, die nun um eine weitere Facette reicher geworden ist: die enorm gestiegene Nachfrage nach der alten Version.

Nicht nur, dass sich zum Schluss noch viele für den alten Multivan entschieden – jetzt ist es noch so, dass der Trend zum Camping-Urlaub so stark um sich, dass man täglich 130 zusätzliche Californias fertigen muss. Das ist gewaltig, aber der um 34,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegene Nachfrage muss ja irgendwie Rechnung getragen werden. „Wir tun alles, um den Ansprüchen und der hohen Nachfrage des California 6.1 gerecht zu werden“, sagt Lars Krause, Markenvorstand für Vertrieb und Marketing bei VWN. Und der derzeit statt findende Caravan Salon in Düsseldorf dürfte da wohl auch nicht wirklich für Entspannung sorgen.

Ist natürlich ärgerlich für den brandneuen T7, der offiziell nicht T7 heißen darf. Aber die Kastenform des Vorgängers ist für den Einsatz als mobiles Wohnzimmer wesentlich besser geeignet. Den 470 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die die Californias im Dreischicht-Betrieb zusammenschrauben, dürfte jedenfalls nicht so schnell langweilig werden.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Und es wird wohl nur schlimmer

Spritpreise auf Hochflug

Die Preise für Benzin und Diesel steigen und steigen. Nun gab es in Deutschland eine erneute Erhöhung, wie ADAC und ÖAMTC in Auswertungen ermittelt haben.

Neue Sonderserien für Giulia und Stelvio

Alfa Romeo: GT Junior & 6C Villa d'Este

Alfa Romeo spendiert seinen beiden Autos, dem SUV Stelvio und der Limousine Giulia, je zwei neue Sonderserien: GT Junior & 6C Villa d'Este. Aber freut euch nicht zu früh ...

Sinnvoll schwächeln

Citroen C5 Diesel im Test

Mit der PHEV-Einführung Anfang 2021 fiel der Top-Diesel aus dem C5-Programm. Reichen 131 PS auch?

Ford Sync 4, ein frischer ST und vieles mehr

Ford Focus Facelift (2022) vorgestellt

Ford gönnt dem Focus ein umfangreiches Lifting. Mit dabei sind nicht nur neue Looks für Focus, Focus Active, Focus ST Line und Focus ST, sondern vor allem auch neue Getriebeoptionen, das neue Ford Sync 4 Infotainment-System mit dem größten Screen im Segment und mehr.

Intervies, Autotests und viel viel mehr

Die besten Podcasts für Auto-Fans

True Crime, Kochen, Politik – es gibt wohl kaum einen Lebensbereich, über den nicht bereits in zahlreichen Podcasts gesprochen und informiert wird. Auch rund um das Thema Auto ist das Angebot groß.

Lange Lieferzeiten machen Gebrauchte begehrt

Gebrauchtfahrzeuge teuer wie nie

Im aktuellen Auto-Barometer von mobile.de zeigt sich, dass Gebrauchtfahrzeuge derzeit teuer sind wie nie zuvor.