AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Der ÖBB-Streik und die Folgen für Autofahrer
Jacek Dylag / Unsplash

Vor allem in Salzburg und Wien Chaos erwartet

Da die ÖBB-Gewerkschaft heute einen 24-stündigen Generalstreik ausgerufen hat, an dem sich auch die Westbahn beteiligt, ist mit großen Staus und Verzögerungen auf den Straßen Österreichs zu rechnen, da Pendler nach Alternativen Ausschau halten müssen. Und das wird wohl vor allem das Auto sein.

Die meisten Nadelöhre sagt einem der Autofahrer-Hausverstand: In Wien wird es also heute speziell die Stadteinfahrten, die Altmannsdorfer Straße, die Südautobahn (A2), die Südosttangente (A23) und die Donauuferautobahn (A22) treffen. Vor allem hier ist empfehlenswert, auf die öffentlichen Verkehrsmittel auszuweichen. Die Wiener Linien fahren planmäßig, auch die Badner Bahn ist in einem 15-Minuten-Takt unterwegs, statt dem CAT wird allerdings nur ein Schienenersatzverkehr geboten.

Auch in Salzburg wird es zu Staus und Verzögerungen kommen, da es auch bei der Salzburger Lokalbahn, der Pinzgauer Lokalbahn und beim städtischen Obus-Verkehr zu einem Komplettausfall kommt. Zeitgleich mit dem ganztägigen Eisenbahner-Streik kommt es zudem bei den Innsbrucker Verkehrsbetrieben (IVB) um 4.15 Uhr zu einer Betriebsversammlung. Mit weitgehenden Einschränkungen auf mehreren Buslinien in Innsbruck ist zu rechnen, sagt der ÖAMTC. In Graz wiederum werden zwar wohl Einschränkungen bei der GKB und den Landesbahnen auftreten, die Graz Linien verkehren aber uneingeschränkt.

Natürlich ist aber prinzipiell ratsam, so weit wie möglich heute einfach zu Hause zu bleiben. Es sei allerdings erwähnt, dass es zwar für Schüler:innen heute als offizielle Entschuldigung gilt, sollte es nicht zumutbar sein ohne Zugfahrt im Unterricht zu erscheinen, rein offiziell ist das aber bei Erwachsenen kein automatischer Freibrief zu einem zusätzlichen Urlaubstag.

Die gute Nachricht: Nach aktuellem Stand (08:00 Uhr) ist das Verkehrsaufkommen abseits von Wien, Linz und Salzburg, tatsächlich gleich hoch wie an einem "normalen" Montag. Zumindest hat die Pandemie uns also mit Remote-Working und Home-Office auf solche Situationen gut vorbereitet. Zumindest für die zahlreichen Touristen (und einzelne Einheimische), die allerdings Berichten zufolge heute verwirrt an Bahnhöfen Österreichs gestrandet sind, dürfte das allerdings nur ein schwacher Trost sein.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

CLA auf den neuesten Stand gebracht

Mercedes liftet den CLA samt Shooting Brake

Feinschliff am Design kommt ebenso hinzu wie Technik- und Komfort-Features, die in der Modellreihe bisher noch nicht angeboten wurden. Die Plug-in-Hybrid-Versionen glänzen mit mehr Reichweite.

Neues Infotainment, verbesserter PHEV-Antrieb

Range Rover Velar aufgefrischt

Der Range Rover Velar, eines der wohl stilvollsten SUVs auf dem Markt, erhält für das Modelljahr 2024 dezente Verbesserungen. Dabei ließen die Designer von Land Rover das Styling weitgehend unangetastet, verpasstem dem Luxus-Kraxler allerdings technisch so manch neuen Kniff.

Gebrauchtwagenmarkt 2022: Analyse

Steigende Preise und altbekannter "Liebling"

Der Gebrauchtwagenmarkt hat ein bewegtes Jahr hinter sich. Zumindest was den Bestand und die Preisentwicklung angeht. Auch in Hinblick auf die Autos, die nachgefragt wurden, hat sich einiges getan. Das europaweit beliebteste Modell aber blieb ein altbekanntes.

Nicht zu vergessen spezielle Events für angehende Berufskraftfahrer

Noch nie so viele Teilnehmer bei Fahrtrainings wie 2022

2022 trainierten und perfektionierten österreichweit über 114.800 Personen bei der ÖAMTC Fahrtechnik ihr Können. Das ist ein satter Zuwachs von 13 Prozent, zudem gab es auch steigende Zahlen bei Führerschein- und Motorrad-Trainings.

Sonderangebot zum Jubiläum

Suzuki Vitara wird 35

35 Jahre nach der Einführung der ersten Vitara-Generation wurden von seinen mittlerweile vier Iterationen insgesamt rund 4 Millionen Stück verkauft. Und durch die Jubiläumsangebote, die bis Ende Juni 2023 gelten, sollen nun noch ein paar dazukommen.