AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Welche Sternzeichen sind die besten Autofahrer?
Pixabay / Montage

Vorsicht bei Zwillingen am Steuer ...

Wie viel Einfluss haben die Sternzeichen auf die Fahrkünste? Immerhin sind laut einer Umfrage rund 61 Prozent der Deutschen zwischen 18 bis 24 Jahren davon überzeugt, dass die Sterne unser Leben verändern. Die Verti Versicherung AG hat mehr als 850.000 Daten aus dem Jahr 2021 analysiert, um dieser (nicht ganz ernst gemeinten) Frage nachzugehen.

Die Ergebnisse der Analyse zeigen, dass die Schützen die wenigsten Unfälle hatten. An zweiter Stelle mit der geringsten Anzahl von Unfällen liegen die Fische. Ganz anders sieht es bei den Zwillingen aus: Das Luftzeichen war 2021 in die meisten Unfälle verwickelt. An zweiter Stelle in dieser Statistik steht das Sternzeichen Krebs.

Neben der Häufigkeit der Unfälle hat Verti die Schadenshöhe untersucht. Hier belegen ganz eindeutig die Steinböcke den ersten Platz. Insgesamt hat das Sternzeichen im vergangenen Jahr Schäden in Höhe von mehr als 22,2 Millionen Euro verursacht. Die Plätze dahinter belegen Löwe, Widder und Fische. Die niedrigste Schadensumme hat der Stier, der Wassermann belegt in dieser Kategorie den zweiten Platz.

Übrigens: Besonders gut abgesichert - was den Versicherungsschutz angeht - sind bei Verti vor allem die Schützen, Waagen und die Jungfrauen. Bei diesen drei Sternzeichen ist die Vollkasko-Versicherung sehr beliebt. Am wenigsten attraktiv finden diese Form der Absicherung die Steinböcke. Sie belegen dagegen Platz eins bei den Kfz-Haltern, die lediglich eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Porsche mit höchster Durchschnittsleistung

Vielfahrer haben die stärksten Autos

Das Vergleichsportal Check24 hat in einer Auswertung herausgefunden, dass Verbraucher mit hoher Fahrleistung die stärksten Fahrzeuge steuern. Die Automarken Porsche, Jaguar und Cupra hatten dabei im Schnitt am meisten PS.

Mehr Power, selbe Effizienz, mehr Fahrspaß

Toyota Corolla Facelift enthüllt

Toyota hat den Corolla zum neuen Modelljahr überarbeitet und ihn neben optischen Feinheiten mit einem neuen Antriebsstrang ausgestattet. Der Corolla soll seine Rolle als zentrales Volumenmodell für Toyota in Europa festigen. Denn nach wie vor ist der Corolla das zweitmeistverkaufte Toyota Modell in der Region. Der überarbeitete Toyota Corolla rollt Ende Januar 2023 auf den Markt.

"Grün" darf nicht beim Antrieb enden

Recycling macht Autos grüner

Das Automobil gilt als Umweltsünder. Doch immer mehr Hersteller achten auf Nachhaltigkeit. Neben der wachsenden Zahl von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben setzen Unternehmen bei der Produktion zunehmend auf Recycling.

Lexus ES voll vernetzt

Modellpflege für den 2023er Lexus ES

Der Lexus ES fährt mit einem neuen Multimediasystem ins Modelljahr 2023. Die Limousine der oberen Mittelklasse verfügt damit unter anderem über eine verbesserte Sprachsteuerung und vieles mehr.

Neue Optik, neue Motoren, neue Plattform, auch als PHEV

Premiere der fünften Generation Lexus RX

Lexus globaler Bestseller RX geht in die nunmehr fünfte Runde. Der neue RX wurde von Grund auf neu entwickelt und kommt mit neuen Antrieben, neuer Optik und jeder Menge Assistenten daher. Wir waren bei der Weltpremiere in Brüssel vor Ort. Seit der Einführung im Jahr 1998 wurden mehr als 3,5 Millionen Einheiten des Modells verkauft.

Nicht-pneumatische Pneus für die multimodale Zukunft

Goodyear erfindet den Reifen neu

Carsharing, autonomes fahren, alternative Kraftstoffe; Die Mobilitätslandschaft verändert sich. Goodyear reagiert auf diese Veränderungen. So wie sich der Verkehr neu erfindet, ist es an der Zeit, dass auch die Reifen neu erfunden werden. Aus diesem Grund entwickelt das Unternehmen einen nicht-pneumatischen Reifen, der die Zukunft des multimodalen Verkehrs unterstützen und gleichzeitig die Nachhaltigkeit verbessern wird.