AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Die Trendautos dieses Jahres
Hyundai / Pexels

Elektrisch, SUV, autonom

Die Automobilbranche befindet sich in einem ständigen Wandel, angetrieben von technologischen Fortschritten, wachsendem Umweltbewusstsein sowie dem Streben nach mehr Komfort und Sicherheit. In diesem Jahr stehen einige bemerkenswerte Trends im Vordergrund, die das Gesicht des Automobilmarktes prägen.

Elektrifizierung & E-Mobilität

In diesem Jahr stehen Elektrifizierung und E-Mobilität ganz oben auf der Liste der Automobilbranche. Die Hersteller haben mit der Integration von Hybrid- oder Elektroantrieben in ihre Fahrzeuge begonnen, um den wachsenden Anforderungen an umweltverträgliche Mobilität gerecht zu werden. Die Vorzüge dieser Fahrzeuge sind beeindruckend: Sie bieten nicht nur niedrigere Betriebskosten, sondern auch ein leises Fahrerlebnis sowie eine überlegene Leistung im Vergleich zu herkömmlichen Modellen. Die Krönung: Aufgrund der Beliebtheit dieser Modelle gibt es mittlerweile zahlreiche Rabattcodes für passende Ersatzteile. 

Die begehrtesten Elektroautos dieses Trends sind zweifellos der Tesla Model 3, der Nissan Leaf sowie der BMW i3. Alle drei glänzen mit fortschrittlicher Technologie, wie Autopilot-Funktionen sowie kabellosen Ladeoptionen. Tesla geht sogar einen Schritt weiter und bietet seinen Kunden ein flächendeckendes Netzwerk von Superchargern, die eine rasche Aufladung gewährleisten.

Doch nicht nur diese Vorreiter haben die Zeichen der Zeit erkannt. Andere Hersteller ziehen nach und präsentieren ihre elektrifizierten Modelle. Der neueste Audi E-Tron beispielsweise besticht mit einer beeindruckenden Reichweite von bis zu 400 Kilometern pro Ladung. Auch der Porsche Taycan setzt Maßstäbe in der E-Mobilität, mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 260 km/h sowie einer atemberaubenden Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in unter 3 Sekunden.

SUVs & Crossover

SUVs und Crossover sind die klaren Trendsetter dieses Jahres. Ihre unwiderstehliche Verbindung aus Komfort, Stil und Leistung macht sie zur heißbegehrten Wahl für anspruchsvolle Autokäufer. SUVs übertreffen herkömmliche Fahrzeuge mit ihrer imposanten Größe und bieten großzügigen Raum sowohl für Passagiere als auch für Gepäck. Zudem sorgt ihre erhöhte Sitzposition für ein erweitertes Sichtfeld, das Fahrerherzen höher schlagen lässt. Crossovers ähneln SUVs, sind jedoch kompakter und leichter. Trotzdem verwöhnen sie Insassen mit viel Platz im Inneren – zwar nicht so geländetauglich wie SUVs, aber perfekt für den urbanen Alltag.

Modernste Technologien, wie adaptive Geschwindigkeitsregelung oder automatische Notbremsassistenten, sind bei beiden Fahrzeugtypen Standard und gewährleisten ein Höchstmaß an Sicherheit. Auch der Allradantrieb ist ein Trumpf im Ärmel von SUVs und Crossovers, denn er ermöglicht es, schwieriges Terrain souverän zu meistern und schwere Lasten mühelos zu befördern. Zusätzlich punkten diese Wagen mit ihrer bemerkenswerten Kraftstoffeffizienz und reduzierten Emissionen, was sie zu umweltbewussten Begleitern auf jeder Strecke macht.

Für alle, die nach einem neuen Auto mit Stil, Leistung sowie Komfort suchen, empfehlen wir, die Faszination von SUVs und Crossovern in Betracht zu ziehen – denn sie sind zweifellos die absoluten Trendautos dieses Jahres.

Autonome Fahrfunktionen - Der Game-Changer bei den neuesten Autotrends

Autonome Fahrfunktionen sind ein absoluter Hype in der Automobilbranche. Diese wegweisende Technologie ermöglicht es Fahrern, das Steuer loszulassen, während das Auto eigenständig navigiert. Von der Parkunterstützung über adaptive Geschwindigkeitsregelung bis hin zur Hindernisvermeidung – autonome Fahrfunktionen revolutionieren das Fahrerlebnis. In den diesjährigen beliebtesten Modellen sind solche Features Standard: Spurhalteassistent, automatische Notbremsung, etc. Manche bieten sogar vollautomatisches Einparken, bei dem das Auto geschmeidig in die Lücke gleitet. Dank autonomer Fahrfunktionen wird Autofahren sicherer und komfortabler denn je. Sie ermöglichen es Fahrern, sich auf den Verkehr zu konzentrieren und Unfälle zu vermeiden. Immer mehr Hersteller integrieren diese Innovationen in ihre neuesten Modelle, um ihren Kunden unvergleichlichen Komfort bei gleichzeitig ultimativer Sicherheit zu bieten.

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Vor allem der Benziner könnte preislich interessant werden

Omoda: Crossover-SUV Omoda 5 kommt nach Österreich

Für den Start auf dem österreichischen Markt bringtg Omoda ihr SUV-Modell 5. Den Anfang macht im ersten Halbjahr 2024 die Benziner-Variante, Hybrid und BEV folgen kurz darauf. Besonders erstaunlich: die Preise, die bei 26.000 Euro starten sollen.

Festivals: Anreise und Co

Musik macht mobil

Auch wenn die Vorfreude groß ist und die Kumpels im Auto schon abgehen: Vorausschauende Fahrweise und besonders viel Rücksicht bringt alle am besten zum Festival der Wahl. Eine Anreise mit der Bahn ist ebenso eine Überlegung wert, ist einfach stressfreier.

Mit einem Fahrsimulator zur Entwicklung von neuen Reifen können nicht nur Zeit und physische Prototypen eingespart werden: Pirelli kommt damit auch seinem Ziel näher, bis 2030 CO2-neutral zu produzieren.

Lexus LBX – schon gefahren

Luxuriöser Einsteiger für Aufsteiger

Ein gewöhnlicher B-Crossover passt nicht mehr zur dienstlichen Position? Dann bietet Lexus mit dem LBX künftig das Passende. Das kleinste Modell der Japaner liefert gewohntes Premium-Flair.

Ein Schritt zurück ist zwei voraus

Das ist der neue VW Golf

Pünktlich zum fünfzigjährigen Jubiläum überarbeitet Volkswagen die achte Generation des Golf. Nicht zu viel wurde verändert, dafür aber zahlreiche wichtige Details.

Das Driving Camp in Pachfurth, 30 Minuten von Wien entfernt, bebt, denn Supercardrive.at veranstaltet ab sofort Trackdays in exklusiven Fahrzeugen, die in Österreich ihresgleichen suchen.