AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
Kraftstoffpreise derzeit unter Vorjahresniveau
Bild von Ji?í Fröhlich auf Pixabay

Unverhofft tankt oft

Der ÖAMTC spricht von einer Ersparnis pro Liter von 50 Cent. Theoretisch wären sogar 60 Cent möglich gewesen.

Ein Szenario, das man sich vor wenigen Monaten noch nie zu träumen gewagt hätte: Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum tankte man an den heimischen Tankstellen im Juni günstiger, und zwar deuetlich. Mit Literpreisen von 1,507 Euro und 1,569 Euro kosteten Diesel bzw. Benzin um rund 50 Cent weniger als noch vor einem Jahr. Das ist aber noch nicht alles.

Ohne die zusätzliche CO2-Bepreisung, die seit Oktober 2022 gilt, wären es sogar rund 60 Cent Ersparenis. Auch wenn man aktuell für eine 50-Liter-Tankfüllung also etwa 25 Euro weniger als noch vor einem Jahr bezahlt, appelliert der ÖAMTC dennoch, die Preise genau zu vergleichen. Immerhin liegt die Differenz zwischen den teuersten Tankstellen – die üblicherweise entlang von Autobahnen zu finden sind – und der günstigsten bei über 60 Cent je Liter.

Ähnliche Themen:

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

Wahlergebnisse: Goldenes Lenkrad 2023

Die besten Autos des Jahres sind gekürt!

57 Autoneuheiten standen in sieben Fahrzeugklassen zur Wahl, dazu kamen weitere Spezialkategorien. Lesen Sie, wer von den Lesern und der Fachjury von AUTO BILD und BILD am SONNTAG auf das Podest gehoben wurde.

Vor allem der Benziner könnte preislich interessant werden

Omoda: Crossover-SUV Omoda 5 kommt nach Österreich

Für den Start auf dem österreichischen Markt bringtg Omoda ihr SUV-Modell 5. Den Anfang macht im ersten Halbjahr 2024 die Benziner-Variante, Hybrid und BEV folgen kurz darauf. Besonders erstaunlich: die Preise, die bei 26.000 Euro starten sollen.

Lexus LBX – schon gefahren

Luxuriöser Einsteiger für Aufsteiger

Ein gewöhnlicher B-Crossover passt nicht mehr zur dienstlichen Position? Dann bietet Lexus mit dem LBX künftig das Passende. Das kleinste Modell der Japaner liefert gewohntes Premium-Flair.

Ein Schritt zurück ist zwei voraus

Das ist der neue VW Golf

Pünktlich zum fünfzigjährigen Jubiläum überarbeitet Volkswagen die achte Generation des Golf. Nicht zu viel wurde verändert, dafür aber zahlreiche wichtige Details.

Afra Porsche von der Letzten Generation und Gerhard Lustig vom Volksbegehren "Kosten Runter!" diskutieren bei Wolfgang Schiefer darüber, ob Autofahren günstiger werden muss, wie man alle Menschen mobil machen kann und wer das Ganze zahlen soll.