AUTOWELT

  • Motorline auf Facebook
  • Motorline auf Twitter
So wichtig ist die Lackpflege
Johannes Posch

Gefahren durch Honigtau, Baumharze und Vogelkot

In der warmen Zeit des Jahres ist die Autowäsche besonders wichtig. Denn Honigtau, Baumharze und Vogelkot setzen dem Autolack enorm zu. "Gegen diese aggressiven Substanzen hilft nur eine regelmäßige, gründliche Reinigung in der Autowaschanlage", sagt Arnim Fischoeder Waschexperte bei Aral. Wer darauf verzichtet, setzt nicht nur die ansprechende Optik aufs Spiel, sondern büßt auch beim Wiederverkauf Geld ein.

mid

Bei der Entscheidung über die richtige Fahrzeugreinigung bietet die Autowaschanlage gegenüber der Handwäsche Vorteile. Sie punktet sowohl bei der Reinigungsleistung, als auch bei der Nachhaltigkeit beispielsweise durch einen sehr niedrigen Frischwasserverbrauch.

Honigtau: Ein unter einem Baum geparktes Auto ist unter Umständen innerhalb weniger Stunden mit Honigtau bedeckt, ohne dass der Fahrer es auf den ersten Blick bemerkt. Werden die Rückstände nicht rechtzeitig durch eine Autowäsche entfernt, siedeln sich auf dieser Nährlösung oft Rußtaupilze an und werden schwarz.

Baumharze: Auch bei Baumharzen ist schnelles Handeln gefragt, denn je weicher das Harz ist, umso besser lässt es sich noch entfernen. Hat sich das Harz erst durch weitere Sonneneinstrahlung eingebrannt, ist deutlich mehr Aufwand nötig.

Vogelkot ist für den Lack doppelt gefährlich. Zum einen können sich die aggressiven Substanzen regelrecht in den Lack einbrennen. Zum anderen enthält der Vogelkot oft auch kleine Steinchen oder andere harte Rückstände. "Wenn man dann selbst zum Waschschwamm greift, wirken die Steinchen wie Schmirgelpapier", sagt Fischoeder.

Autowäsche und Nachhaltigkeit: Die Autowäsche per Hand mit Reinigungsmitteln auf öffentlichen Straßen und dem eigenen Hof ist in vielen Kommunen und Städten aus Umweltschutzgründen verboten. In den rund 1.200 Aral Stationen mit SuperWash-Anlage könnten sich die Autofahrer dagegen auf eine ausgeklügelte Zusammensetzung von Wirkstoffen für eine optimale Reinigungsleistung und auf einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen verlassen, heißt es bei den Tankstellen-Marktführern.

mid/arei

News aus anderen Motorline-Channels:

Weitere Artikel:

So schick wird die Kompaktklasse aus Rüsselsheim

Erste Details zum neuen Opel Astra

Ende des Jahres kommt die neue Generation des Astra auf den Markt. Erstmals auch als rein elektrische Variante. Erste Bilder zeigen, dass bis auf den Namen kaum etwas unverändert blieb.

Nobler, größer, fescher, offizieller Launch im September

Kia zeigt erste Bilder des neuen Sportage

Drei Monate vor der offiziellen Präsentation der fünften Generation des Sportage zeigt Kia nun erstmals offizielle Bilder der europäischen Version. Optisch sein schon einmal verraten, orientiert sich das Kompakt-SUV stark an seinen großen Markenkollegen.

Neue schon gefahren: Opel Astra

Prototypentest mit dem neuen Opel Astra

Es ist so weit: Der neue Opel Astra kommt im Januar 2022 auf den Markt. Das ist nicht irgendein Fahrzeug, sondern das wichtigste Modell in der Produktpalette des Herstellers. Wir führen mit den zwei einzigen Prototypen, die erst zu 80 Prozent fertiggestellt sind, durch Rheinland-Pfalz.

Das Gibbon-Haus des Zoo Salzburg wird künftig von Suzuki Austria unterstützt, nachdem die fünfmonatige Corona-Schließung eine große finanzielle Herausforderung bedeutete.

Bis zu 600 PS, Marktstart schon Mitte November 2021

Der iX ist BMWs erstes rein elektrisches SUV

Mit ihm möchte BMW die Klasse der sportlichen SUV neu definieren. Dazu kommt erstmals die neu entwickelte Plattform für E-Fahrzeuge zum Einsatz, inklusive digitaler Vernetzung und automatisiertem Fahren.